Buchungslage gut bis sehr gut - Impfungen schreiten voran

Corona – Südtirol blickt positiv auf Tourismussaison

Donnerstag, 20. Mai 2021 | 06:05 Uhr

In Südtirol sollen angesichts anhaltend niedriger Neuinfektionszahlen sowie einer geringen Auslastung auf den Intensivstationen die Coronaregeln im Einklang mit Italien weiter gelockert werden. Auch im Tourismus hofft man, dass die Gäste bald wieder kommen. Die Buchungslage wird im ganzen Land für den Sommer als gut bis sehr gut bezeichnet. Der Herbst soll bereits jetzt besser gebucht sein als jener 2019 in Vor-Pandemie-Zeiten.

Nachdem Italien die Pflicht zu einer fünftägigen Quarantäne bei Einreise aus dem Ausland auslaufen ließ, öffneten vergangenes Wochenende zahlreiche Hotels wieder ihre Pforten. Gäste benötigen nun nur noch einen negativen Test – außer sie kommen aus einem Hochrisikogebiet. Auch der Beginn der nächtlichen Ausgangssperre wurde um eine Stunde nach hinten auf 23.00 Uhr verschoben. Ab 1. Juni soll sie erst ab Mitternacht gelten und am 21. Juni soll die nächtliche Ausgangssperre ganz abgeschafft werden.

Auch die Impfungen schreiten in Südtirol voran. Rund 250.000 Impfdosen wurden bisher verabreicht. Rund 72.000 erhielten bereits beide Impfdosen, weitere 2.000 Personen wurden nach einer Corona-Erkrankung mit nur einer Impfdosis bereits ebenfalls vollimmunisiert. 170.000 Südtiroler erhielten bisher ihre erste Impfung.

Während bisher nur in den Impfzentren geimpft wurde, soll man sich nun auch bei den Hausärzten impfen lassen können. Dies gilt allerdings nur für Über-60-Jährige. Hier soll der Impfstoff von Johnson&Johnson zum Einsatz kommen. Für einen Termin in einem der Impfzentren im Land können sich inzwischen alle Über-40-Jährigen anmelden. Die Altersgrenze soll schon bald auch auf die Altersgruppe zwischen 30 und 39 Jahren ausgedehnt werden.

Neu ist die sogenannte Abendimpfung. Diese soll am Donnerstag in Brixen starten. In den verschiedenen Landesteilen soll in der Folge teilweise bis Mitternacht an sechs Abenden der Impfstoff von AstraZeneca an Personen ab 18 verimpft werden. Jeder, der von dieser Möglichkeit Gebrauch machen will, soll sich einen entsprechenden Termin sichern.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Corona – Südtirol blickt positiv auf Tourismussaison"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
halihalo
halihalo
Superredner
23 Tage 6 h

dann werden die 5Sternepaläste die gerade immer noch gebaut werden schon voll werden😤..ich werde mich fern halten von diesen Touristenzentren und mir die ruhigen Plätze suchen

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
23 Tage 5 h

…Touris werden uns wieder überrollen…
🤪

halihalo
halihalo
Superredner
23 Tage 5 h

@Doolin
ja das wird wohl so kommen…viele Deutsche fahren lieber mit dem Auto als jetzt mit dem Flieger in ferne Länder zu zu reisen

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
23 Tage 1 h

Gott sei dank

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
22 Tage 21 h

Wenn es die noch gibt…

tom
tom
Universalgelehrter
22 Tage 18 h

und ehrenamtliche Stauführer spielen

halihalo
halihalo
Superredner
22 Tage 18 h

@PeterSchlemihl
ja es gibt sie noch aber es werden leider immer weniger

Storch24
Storch24
Kinig
23 Tage 6 h

Man kann leider nicht alles haben, leere Straßen, rein weiterkommen , aber volle Hotelkomplexe .
Ich persönlich mag weiterkommen und einen gezielten Tourismus

Frank
Frank
Superredner
23 Tage 5 h

@Storch24 Wie kommt es denn, daß Südtirol1 auch die ganze Zeit ohne Touristen Staus an allen Ecken und Enden gemeldet hat, und das fast tagtäglich? Kannst Du bestimmt erklären.

Storch24
Storch24
Kinig
23 Tage 2 h

Erklären ? Die Zufahrten zu den Städten werden immer enger. Baustellen die Jahre dauern. (Anderswo baut man ganze Brücken und Autobahnen in fieser Zeit)

Frank
Frank
Superredner
22 Tage 22 h

Das ist auch mir nicht neu, aber warum stellst Du solche Dinge häufig gern so hin, als wären Touristen Schuld? Ob anderswo schneller gebaut wird? Möchte ich zumindest im Fall D und A stark bezweifeln, gegen die Baugeschwindigkeit dort geht es in Südtirol eher rasant voran.

halihalo
halihalo
Superredner
22 Tage 19 h

in den vergangenen Jahren konnte man in manche Täler und Orte gar nicht mehr fahren , ständiger Stau und alles überlaufen und daran waren nicht die Baustellen schuld…Beispiel Pustertal….es wird zu viel !

tom
tom
Universalgelehrter
22 Tage 18 h

Sollen das Auto stehen lassen und en Bus nehmen, kostet die ja sowieso nichts und nebenbei können sie noch ungestört in der Gegend in der Gegend herumglotzen

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
23 Tage 7 h

Eines ist aber auch sicher: Nur eine Sommersaison, praktisch nach dem Kalendersommer ist sicher nicht genug um ein Jahr finanziell abzudecken. Hoffentlich fängt das Kasperletheater nicht wieder beim besten Törggeleschwung wieder an.  
Wir haben noch nicht alle Auswirkungen der Krise hinter uns, eher nur die Spitze des Eisbergs. 

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

Wir müssen nicht bis zum Törggelen warten!
Es reichen ein paar Hochzeiten…

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
23 Tage 8 h

Die Gäste werden schon kommen, und die Wirte werden hinter dem Thresen wieder lächeln. Wie sagte es doch under Professor: Es gibt nichts Schöneres als einen lächelnden Wirt. Das sei allerdings nicht oft der Fall.

Weini
Weini
Neuling
23 Tage 4 h

Es wird sich noch herausstellen ob letztendlich wirklich so viele Touristen kommen, wenn eine Einreise nach Italien trotz vollständiger Impfung weiterhin nur mit negativem Test möglich ist. Ich lasse mich doch nicht zweimal zwangs-impfen um dann weiterhin getestet zu werden und bei einem positiven Ergebnis dann mit dem Hotelier über die kurzfristigen Stornobedingungen zu streiten. Noch dazu sind die Antigentests oft fehlerhaft. Da hat man sich entweder wenig Gedanken gemacht oder man will den Tourismus diesen Sommer ausbremsen. Österreich stellt sich da nicht so an…

Storch24
Storch24
Kinig
22 Tage 18 h

Weint, keine Angst, bekannte von mir sind das Wochenende angereist. NIRGENDS , ABER NIRGENDS wurde nach was gefragt. (Hätten aber vorbildlich alles dabei gehabt)

hefe
hefe
Superredner
23 Tage 4 h

Das wusste man ja schon vorher sobald man relativ frei reisen kann kommen auch wieder die Touristen…… Südtirol ist schnell erreichbar mit dem Auto, und es gibt genug Menschen die gerade jetzt auf eine Fernflugreise verzichten…….. Wenn ich verreise dieses Jahr, dann sicher nur in Italien damit ich auch sicher wieder heim komme oder Almen Hütten erwandern in Südtirol……

Faktenchecker
22 Tage 22 h

Ohne Obacht wird es nicht funktionieren.

Pepe
Pepe
Tratscher
22 Tage 17 h

Der wor geil @fakti 😂😂😂 stehl i dir

Roby74
Roby74
Tratscher
22 Tage 10 h

@Faktenchecker
😂🤣😅Der ist wirklich 🔝👏🏻👍🏻!!!Also lieber niemanden den Rücken kehren oder bücken!!!😉😜😝Schon lange nicht mehr so gelacht.

wpDiscuz