"Cyber Shadow" weckt Erinnerungen an Arcade-Klassiker aus den 80ern und 90ern

“Cyber Shadow” ist ein höllisch harter Retro-Spaß

Donnerstag, 04. Februar 2021 | 17:07 Uhr

“Cyber Shadow” lässt die Ära der 8-Bit-Computerspiele noch einmal aufleben und bietet knifflige Action im Pixel-Look. Retro-Fans mit Frusttoleranz werden hier auf ihre Kosten kommen.

Viele erinnern sich noch an Spiele wie “Ninja Gaiden” oder “Mega Man” – sie waren so höllisch schwierig, dass sie in den 1980er und frühen 1990er Jahren Spielefans schier verzweifeln ließen. In den 2D-Hüpfspielen rannte die Spielfigur von links nach rechts, sie sprang über Plattformen oder Fallen und musste Unmengen von Gegnern aus dem Weg räumen. So funktioniert auch “Cyber Shadow”.

In diesem Spiel übernehmen die Spieler die Rolle eines Ninja, der sich mit einem Katana-Schwert bewaffnet einer künstlichen Lebensform in den Weg stellt. Diese droht, die ganze Welt zu vernichten.

Ein Ninja gegen Roboter

Wie es sich für ein ordentliches Retro-Spiel gehört, ist die Grafik sehr minimalistisch und klotzig gehalten. Auch Sound und Musik erinnern an die Zeiten, in denen die Nintendo-NES-Konsole und der Commodore-C64-Computer die Kinderzimmer beherrschten.

Der teils hohe Schwierigkeitsgrad alter 8-Bit-Hüpfspiele ist legendär, und auch “Cyber Shadow” ist dahingehend eine echt harte Nuss. Timing ist das A und O: Wer Gegnern nicht rechtzeitig ausweicht oder im richtigen Moment von einer Plattform springt, ist schneller erledigt, als er “Joystick” sagen kann. Dies ist kein Spiel für Menschen mit niedriger Frustrationsgrenze.

Immer wieder können die eigenen Waffen für einen bestimmten Zeitraum verbessert werden. So kann der Ninja zeitweise mit Wurfsternen aus Feuer werfen oder die Reichweite des Schwertes erhöht sich.

“Cyber Shadow” erscheint für PC, Mac, Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz