Das Miiverse können Interessierte jetzt wieder durchstöbern

Das abgeschaltete soziale Netzwerk von Nintendo durchstöbern

Donnerstag, 18. Januar 2018 | 16:19 Uhr

Im November 2017 war es zu Ende: Nintendo machte sein eigenes soziales Netzwerk Miiverse dicht. Nachdem sich dort eine Gemeinschaft aus Nutzern von Wii U und 3DS etabliert hatte, entschied sich der japanische Konzern, das Verbinden der User lieber anderen Netzwerken zu überlassen.

Nach einem Kraftakt von Mitarbeitern von “archiveteam.org” und “archive.org” sind nun allerdings die Beiträge des Miiverse archiviert und zum Stöbern verfügbar. Unter “archiverse.guide” können sich Interessierte alte Beiträge, Zeichnungen und Screenshots ansehen. Auch viele Levels für das Spiel “Super Mario Maker” gibt es dort zu finden. Das Miiverse soll vom kostenpflichtigen Dienst Nintendo Switch Online abgelöst werden, der bisher nur in einer eingeschränkten Vorabversion verfügbar ist.

Von: APA/dpa