EU setzt auf langlebige Produkte

Das “Recht auf Reparatur” – ein Umdenken

Montag, 06. Juni 2022 | 08:45 Uhr

Bozen – Unsere Eltern und Großeltern wissen es noch genau: “Ein kaputter Schuh wird repariert im nu!” Weggeworfen wurde – schon aus ökonomischen Gründen – kaum etwas, sondern repariert und wiederverwendet. “Die derzeitige Wegwerfkultur, befeuert durch den Konsumrausch von Schnäppchen- und Aktionswochen (Black Friday lässt grüßen) darf getrost als Auslaufmodell betrachtet werden, da 77 Prozent der EU-Bürger ihre Geräte eher reparieren würden, als sie zu ersetzen”, so die Verbraucherzentrale Südtirol.

Im Sinne eines ressourcenschonenden Konsumverhaltens und einer nachhaltigeren Lebenseinstellung fördert die Europäische Union nun Produkte, die langlebig sind.

Dabei handelt es sich um das so genannte „Recht der Verbraucher auf Reparatur“, welches ein Teil des Europäischen Grünen Deals ist, um die Klimaneutralität bis zum Jahr 2050 zu erreichen.

Langlebige Produkte sollen mit einer besseren Kennzeichnung und einer Ausdehnung der Gewährleistung belohnt werden. Die transparente Information über die Lebensdauer und Reparierbarkeit eines Produktes, in Form eines Produktpasses, soll Verbrauchereine transparente Entscheidung zur Nachhaltigkeit hin bieten.

Auch die Obsoleszenz, sprich, der geplante Verfall des Produktes, liegt im Fadenkreuz der Initiative, da diese nun als unlautere Geschäftspraktik eingestuft werden soll. „Diese begrüßenswerte Initiative ebnet Verbrauchern den Weg aus der Wegwerfkultur, die unsere Gesellschaft seit Jahren geißelt“, so Rechtsberater Reinhard Bauer.

Die Forderung des Europäischen Parlaments ist noch keine verbindliche Rechtsnorm, doch hat die Europäische Kommission immerhin für September dieses Jahres eine konkrete Gesetzesinitiative angekündigt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Das “Recht auf Reparatur” – ein Umdenken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
22 Tage 8 h

sein tuats brutal… i hat gern in Drucker repariert weil dor Druckkopf hin wor… und wos isch gwesen, dor Drucker hot nuier 170€ gekostet, dor Druckkopf alleine kostet zb af Amazon 205€!!! i hoff für sowos kemmen teuflische strofen für hersteller! wenn i wos reparieren will, soll i a die Möglichkeit dorzua hoben…

N. G.
N. G.
Kinig
22 Tage 5 h

Kann man so nicht gelten lassen. Der Drucker war Massenware und damit werden Einzelteile natürlich viel günstiger vin Herstellern eingekauft. Dann für eunuge Wenige, wie in deinem Fall diese Einzelteile nach zu fertigen ist nun mal kostspieliger. Das liegt in der Natur der Sache.
Gerade Drucker sollte man sich in ner Gemeinschaft kaufen und nutzen , kostet dann fast nichts..!

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
21 Tage 21 h
@N. G. so ein Schwachsinn… der hersteller hat genau den selben Druckkopf sogar noch teurer verkauft auf seiner seite, obwohl ehr ihn in Massen einkauft/ fertigt! das ist pure abzocke, dass man sich ja einen neuen Drucker kauft, anstelle zu reparieren…. besser für die Wirtschaft, natürlich, aber schlecht für die Umwelt! ein Drucker in der Gemeinschaft kann kaufen, wer ihn nur alle paar wochen mal eine seite druckt, ich drucke arbeitsbedingt mehrere seiten täglich! und wohne zudem nicht im kondominium wo 10 Parteien sich einen teilen können… habe nicht die zeit jeden tag irgendwo hin zu fahren etwas zu drucken…… Weiterlesen »
TheRational
TheRational
Grünschnabel
20 Tage 10 h

Du hosch die Meglichkeit drzua, sie isch lei net billiger. Und es geat net lei olbn ums billiger, sondern drum, ressourcen zu schonen. Problem isch lei wenn die Diagnose folsch isch, und der Drucker miten nuidn Druckkopf a net geat.

TheRational
TheRational
Grünschnabel
20 Tage 10 h

ecco. Speziell heinzutoge wo es foscht nicht mehr zu drucken gib, war sell zu tian.

Jumper
Jumper
Grünschnabel
22 Tage 6 h

solange die Reparaturkosten höher sind als ein neues Gerät, ist das Gesetz nutzlos

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
22 Tage 4 h

recht auf reparatur heißt auch, dass du als kunde orginalteile bekommst. habe schon 10x displays an iPhones ersetzt, doch diese sind alle von Drittherstellern und sichtbar schlechter in der Qualität. Gleiches mit akkus.

im laufe des Jahres wird auch Apple Orginalteile verkaufen.
dann kostet die Reparatur noch 120€, und keine 450€.

TheRational
TheRational
Grünschnabel
20 Tage 10 h

jo. ober na: Die Leit miasen umdenken. Speziell ba Massenprodukte wert a Reparatur olben tuirer sein als a nuis Produkt.

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

Die EU fördert langlebige Produkte…..ein Wechsel um 180grad,bisher wurden,hauptsächlich technische Geräte,immer so gebaut,dass sie nach der Garantie kaum über mehr als 1 bis 2 Jahre gehalten haben…

The Hunter
The Hunter
Superredner
22 Tage 7 h

zu lochn, von wegn reparieren. Jeses kloane Ersatzteil kostet bol mehr als wenn man neu kaft. Man wert fost gezwungen ständig neues zu kafn

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
21 Tage 21 h

Genau hel. isch der punkt, man isch gezwungen!

elton
elton
Grünschnabel
22 Tage 6 h

Da sieht man wieder dass die da oben aber gar keine Ahnung haben. Man repariert eben nicht mehr weil es sich wirtschaftlich nicht rentiert. Die Lagerhaltung der Ersatzteile kostet unmengen an Geld. Und genau wegen der Eu Gesetze sind die Geräte nicht mehr langlebig, vollgepackt mit Elektronik wegen der Sicherheit die dann logischerweise auch kaputt geht.

N. G.
N. G.
Kinig
21 Tage 22 h
Nicht nur die Lagerhaltung ist teuer! Fast alles wir heutzutage maschinell hergestellt und Maschinen auf Kleuistmengen, spruch Ersatzteile umzurüsten ist nun mal viel Arbeit und kostet. Die Firderungrn nach immet bilkugrn Ersatzteilen ist absurd und zeugt nur davon, dass diese Leute keine Ahnung haben wies produziert wird. Rin Bäcker zm fir Ecke macht auch nicht jedem seun Brötchen wir es ihm gerade schmeckt und wenn , wirds eben teuer! Natürlich muss es anders werden, verklebte Handys, TVs, usw. kein Zugang zum Innenleben von Geräten… , billigst Teile verbaut usw. ist gewollt! Warum regt sich eigentlich niemand über Lampen auf? Lampen… Weiterlesen »
andr
andr
Universalgelehrter
22 Tage 4 h
Wir leben leider in saus und Braus gehen nicht zum Tischler kaufen einwegmöbel die nach 2 Jahren im sondermüll landen kaufen plastik Ware für den Müll Spielzeug den ganzen batteriebetrieben Ramsch scooter auf Batterie Räder mit Batterie und und alles landet auf dem Sperrmüll Fernseher flach dünn dick nach 10 Jahren Müll Computer alle paar Jahre neu Smartphone, alles landet im Müll. Nach dem Konzert in Natz dutzende Traktoren voll zelte camping Stühle Kleidung Becher Teller…. der pure Wahnsinn Keiner macht sich Sorgen alles ist gut, wir können es uns leisten, Geht und schaut euch das Schlamassel in der Deponie… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
22 Tage 37 Min

Das ist unumkehrbar aber man kann versuchen es in vernünftige Bahnen zu lenken aber dazu muss man die Menschen zwingen, freiwillig tun die nichts!
Einfach hier lesen, wer für Grün und Nachhaltigkeit schreibt, wird von der Meute dafür fertig gemacht!

So ist das
22 Tage 5 h

Das Umdenken war wohl notwendig, nur sollte es sich auch lohnen, zu reparieren, denn Reparaturen die fast soviel kosten wie Neuwaren, sind hinderlich.

Storch24
Storch24
Kinig
22 Tage 4 h

Und genauso habe ich es gelernt und führe es weiter. Bei uns zu Hause wird auch noch „ geflickt“ ( Löcher gestopft)

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
22 Tage 6 h

Deswegen darf man mit einem älteren Auto nicht mehr in die Städte fahren und es verschrotten oder nach Afrika verkaufen? Das nennt dann die EU ,,ressourcenschonenden,,……das gleiche bei ältere Elektrogeräte, wie z.B. Kühlschrak, wo man bei einem neu kauf noch eine Prämie bekommt oder steuerlich abschreibbar. Es wäre zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

Zenzi65
Zenzi65
Grünschnabel
22 Tage 3 h

wer will noch reparieren…lieber was neues verkaufen das lohnt sich!

ieztuets
ieztuets
Tratscher
21 Tage 9 h

Also für mich kann ich das nicht alles so
stehen lassen: wir gehen oft zum Schuster (den es gottseidank bei uns
noch gibt…) etwa zum kleben von Sohlen o.ä., Elektrogeräte wenn ein
Kabel kaputt ist oder z.B. bei Kühlschrank Thermostat, Elektromulde und Backrohr
Heizstäbe oder den Toaster habe ich auch reparieren lassen, nur bei den
Mediengeräten ist alles viel zu schnell-lebig und lohnt sich nicht!

OH
OH
Tratscher
21 Tage 20 h

Ich lach mich kaputt !!! Die Reparatur-Kosten sind höher als die Neupreise !!! Was soll dann solch ein Gesetz ?! Das ist genauso, wie die alten Geräte, für die Mülltonne !!!

kunstgis
kunstgis
Grünschnabel
21 Tage 4 h
Ich muss schon “schmunzeln”,  kenne aus meinen jüngeren Jahren nichts anderes , als das defekte Geräte zur Reparatur gebracht wurden, ebenso Schuhe. Unser “RG 28” (ein Rühr- und Mixgerät) funktioniert seit unserer Hochzeit, seit 46 Jahren immer noch, sogar ohne Reparatur.  Fiel  der Fernseher aus, kam der Fernsehmonteur, den mein Vater persönlich kannte und der 2 Straßen weiter wohnte, zu Fuß.  Aus Alt wurde neu gemacht (meine Mutter trennte Stricksachen und Kleidung auf, um neue für meine jüngeren Schwestern zu fertigen), Milch holten wir in früheren Kindertagen (60er Jahre) mit der Kanne…  Ist  mitunter nicht mehr mit heute vergleichbar, aber… Weiterlesen »
TheRational
TheRational
Grünschnabel
20 Tage 10 h

Es fong amol damit un, das klor sein muas, das Nochholtigkeit, und ressourcensporen net unbedingt hoasen muas das epas “billiger” isch. A Reparatur konn a mehr koschten als nui. Beispielsweise wenn i an 65 Euro Autoroafen, der lei 2 Wochen olt isch, a Loch hon des repariert werden konn, und die Reparatur 75 Euro koschtet, isch die Reparatur vorzuziachen.

wpDiscuz