Gasspeicher-Ziel einen Monat früher erreicht

Deutsche Gasspeicher zu 85 Prozent gefüllt

Sonntag, 04. September 2022 | 16:24 Uhr

Die Einspeicherung von Gas in Deutschland geht ungeachtet des Gas-Lieferstopps durch die Pipeline Nord Stream 1 weiter. Inzwischen ist bei den Füllständen der Speicher die Marke von 85 Prozent überschritten, wie das deutsche Wirtschaftsministerium am Sonntag auf Twitter mitteilte.

Gleiches geht aus Daten hervor, die am Sonntag auf der Webseite der europäischen Gasspeicher-Betreiber veröffentlicht wurden: Demnach waren die Speicher am vergangenen Freitag (2. September) zu 85,02 Prozent gefüllt. Damit ist das von einer Verordnung der Bundesregierung vorgegebene Ziel, am 1. Oktober mindestens 85 Prozent Füllstand zu erreichen, mit deutlichem Vorlauf erreicht.

Der russische Staatskonzern Gazprom hatte zuvor angekündigt, kein Gas mehr durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 zu leiten und dies mit einem technischen Defekt in der Kompressorstation Portowaja begründet. Bis dieser behoben sei, könne kein Gas mehr fließen.

“Putins Russland ist vertragsbrüchig geworden”, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Sonntag bei der Vorstellung des dritten Entlastungspakets der Ampel-Koalition. Russland sei kein zuverlässiger Energielieferant mehr. Deutschland sei darauf aber vorbereitet. “Wir werden durch diesen Winter kommen.”

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow machte die europäische Sanktionspolitik für den Lieferstopp verantwortlich. “Wenn die Europäer eine absolut absurde Entscheidung treffen, wonach sie sich weigern, ihre Anlagen zu warten, oder besser gesagt, Anlagen, die Gazprom gehören, dann ist das nicht die Schuld von Gazprom, sondern die Schuld der Politiker, die Entscheidungen über Sanktionen getroffen haben”, sagte er in der im Staatsfernsehen ausgestrahlten Sendung “Moskau. Kreml. Putin.”, wie die Nachrichtenagentur Interfax am Sonntag meldete.

Siemens Energy, Hersteller der angeblich defekten Turbine, teilte auf Anfrage mit, dass die Servicetechniker einsatzbereit und immer für Gazprom erreichbar seien. Es gebe aber keinen konkreten Reparaturauftrag von Gazprom. Eine nach Angaben von Siemens Energy reparierte und einsatzbereite Turbine für Nord Stream 1 steht zudem weiter in Mülheim an der Ruhr und wartet auf den Transport.

Ohnehin erhält Deutschland inzwischen deutlich mehr Gas aus Norwegen, Belgien und den Niederlanden, als vor dem Lieferstopp aus Russland kam. Trotzdem ist unklar, ob sich das nächste Speicherziel ohne Nord-Stream-Gas erreichen lässt. Der Geschäftsführer des Branchenverbandes Initiative Energien Speichern (INES), Sebastian Bleschke, hatte zwar bereits Freitagabend angekündigt, dass die Speicher weiter befüllt werden. “Sollte der komplette Ausfall russischer Gastransporte sich bis in den November fortsetzen, wird ein Erreichen des 95-Prozent-Ziels allerdings große Anstrengungen erfordern”, sagte er.

Die Bundesnetzagentur schrieb in ihrem Lagebericht am Sonntag, dass die Gasversorgung in Deutschland weiter stabil sei, betonte gleichzeitig aber erneut die Bedeutung eines sparsamen Gasverbrauchs. In der ersten, etwas kälteren Septemberwoche hätten die privaten Verbraucher ihren Gasverbrauch leicht gesteigert, sagte Agenturchef Klaus Müller der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. Offenbar sei noch nicht allen klar, dass man zum Gassparen die Einstellungen der Heizung ändern müsse. “Ob es im Winter ohne Rationierungen klappt, können wir alle beeinflussen: Es steht und fällt mit dem Verhalten der privaten Haushalte.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Deutsche Gasspeicher zu 85 Prozent gefüllt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hustinettenbaer
25 Tage 23 h

Auch wenn “die Gasspeicher bis November zu 95 Prozent gefüllt sind, „würde das nur etwa zweieinhalb Monate des Heizungs-, Industrie- und Strombedarfs abdecken, wenn Russland die Lieferungen vollständig einstellt“”

D.h. sparen. Das muss uns klar sein.

Bundesnetzagentur: Gas-Vorräte reichen keine drei Monate bei Lieferstopp (merkur.de)

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
25 Tage 23 h

Es wird ja laufend nachgefüllt.

Faktenchecker
25 Tage 23 h

Mach mal Hirn an: Es wird weiterhin eingespeichert.

Zugspitze947
25 Tage 23 h

HustI :das stimmt nicht,denn es kommt ja schon viel >>GAS nicht vom Mörder Putin sondern aus anderen Ländern und ab Jahresende steht ein LNG Hafen zur Verfügung :_)

Hustinettenbaer
25 Tage 22 h
Ihr glaubt tatsächlich, dass Putler nicht immer wieder bzw. weiter den Gashahn – wegen Instandhaltung, “ukrainischer” Sabotage, fehlender Nachweise… – zudreht ? LNG wird auf schwimmenden Terminals bis voraussichtlich 2026 aufgenommen und dann gasförmig in die Pipelines eingespeist werden. Bis 2026 sollen dann feste Terminals an Land errichtet sein. Sollen. Das sind Störfallbetriebe. Und z.B. am geplanten Standort Brunsbüttel “Neben der festen Anlage, in der über 300.000 Kubikmeter verflüssigtes Erdgas gelagert und aufbereitet werden sollen, liegt nicht nur das AKW-Zwischenlager mit hochradioaktivem Atommüll. 80 Meter von dem geplanten Flüssiggastank befindet sich zudem eine Verbrennungsanlage für Giftmüll. Nördlich davon stehen wiederum… Weiterlesen »
Gievkeks
Gievkeks
Superredner
25 Tage 20 h

@Hustinettenbaer:
Wenn man davon ausgeht, dass der Verbrauch so hoch ist wie in der Vergangenheit… Allerdings sparen jetzt schon viele private und Unternehmen wos geht.

Hustinettenbaer
25 Tage 19 h

@Gievkeks
Ja. Was ich so mit bekomm, sind die Leute und Betriebe fleißig dabei zu sparen.
Und die, die wieder auf Krawall gebürstet sind, müssen wir aushalten.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
25 Tage 19 h

@husti… Und es gibt auch solche die es nicht mehr schaffen mit den ganzen Steuern und Kostensteigerungen und diese fangen jetzt ein Steuern Streik an… Zur Zeit in England aber das kommt auch bei uns…

Hustinettenbaer
25 Tage 18 h

@Orch-idee
Und es gibt auch solche, die es nicht mehr schaffen, weil sie sich daran gewöhnten, billige Energie zu verbraten.
Oder lässt Du Tag und Nacht die Kühlschranktür offen ?
Das machen viele Lebensmittelbetriebe mit ihren Kühltheken.

Faktenchecker
26 Tage 25 Min

Wie steht es um unsere italienischen Speicher?

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
25 Tage 23 h

Das zu erfahren müsste für dich als Chefchecker doch ein Klacks sein…

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 23 h

Als Faktenchecker weiß man das!

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
25 Tage 23 h

Italien hat nicht das Problem zuwenig Gas zu haben, sondern kann sich teures Gas eigentlich nicht leisten bei
2,7 BILLIONEN Staats Schulden.

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
26 Tage 27 Min

Gut so, das wird den Gasmarkt im Herbst einwenig beruhigen. Da kann der Putin Europa mit dem Gas weniger unter Druck setzen. Langfristig werden wir aber generell auf Sparmassnahmen setzten müssen, (Stichwort Klimawandel) vor allem bei der Gebäudesanierung und Eigenversorgung bei Strom durch Photovoltaik…

Zugspitze947
25 Tage 23 h

Oracle: M;an müsste NUR mehr für den Eingespeisten Strom zahlen,denn soooooooo ist DAS eine Sauerei und lohnt sich nur aus Umweltschutzgründen,aber NICHT aus finanziellen. Weiters müsste man endlich ein System erfinden dass der Schnee auf der PV Anlaga sofort abschmilzt und die Anlage auch im Winter Strom produzieren kann 🙂

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
25 Tage 19 h

#zugspitze..
Ich habe keine Angst vor den Winter…
Die Medien spielen auch eine Rolle und es wird meiner Meinung nach viel aufgeblasen… Zum Schluss ist es nicht so schlimm wie sie uns Berichten…

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
25 Tage 19 h

@oracle… So lange wir nicht genug Energie von erneuerbaren Energien haben, brauchen wir aber noch Gas um nicht frieren zu müssen in Winter…
Und auch für die Unternehmen die mit Gas ihre Produkte herstellen… So manche Unternehmen müssen jetzt schon schließen weil die Kosten der Energie zu hoch sind…z.b.die Kunstglas Hersteller von Murano

Faktenchecker
24 Tage 18 h

Habe gerade gelesen, dass heute in Prag eine große Demo stattgefunden hat (von Bild her ziemlich viele Leute)…
Die Polen fordern den Rücktritt des Präsidenten wegen der Preissteigerungen, wollen wieder Gas von Putin und wollen auch nicht mehr von der EU abhängig sein…

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
25 Tage 23 h

Na dann strengt Euch an. Der Putin soll sich sein Gas sonst wohin pumpen. Und kommt bei den erneuerbaren Energien endlich in die Gänge. Notfalls werden der Söder ua. ausgebürgert….

Faktenchecker
25 Tage 23 h

Und Salvini versucht Putin zu unterstützen.

“Der italienische Rechtspopulist Matteo Salvini stellt die wegen des
Ukraine-Krieges verhängten EU-Sanktionen gegen Russland in Frage.”

https://www.n-tv.de/politik/17-34-Lega-Chef-Salvini-zweifelt-an-Russland-Sanktionen–article23143824.html

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 21 h

Und die AFD sagt dazu?

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
25 Tage 18 h

Siamo in…….

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
26 Tage 1 h

Das sieht nicht schlecht aus, das Gas müsste reichen. Aber die letzten drei Atomkraftwerke von Deutschland dürfen nicht abgeschalten werden. Europa läuft Gefahr das Stromnetz im Winter durch Elektroheizungen und Wärmepumpen zu überlasten.

Faktenchecker
25 Tage 22 h

“”Als höre man Putins Propaganda”
Lega-Chef zweifelt an Russland-Sanktionen

https://www.n-tv.de/politik/Lega-Chef-zweifelt-an-Russland-Sanktionen-article23566457.html

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
25 Tage 18 h

@faktenchecker… Habe gerade gelesen, dass heute in Prag eine große Demo stattgefunden hat (von Bild her ziemlich viele Leute)…
Die Polen fordern den Rücktritt des Präsidenten wegen der Preissteigerungen, wollen wieder Gas von Putin und wollen auch nicht mehr von der EU abhängig sein…

Faktenchecker
25 Tage 5 h

Du warst in der Baumschule? Prag ist in Tschechien….
😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

wpDiscuz