Wirtschaftsleistung legte zu

Deutsche Wirtschaft wuchs 2022 um 1,9 Prozent

Freitag, 13. Januar 2023 | 10:20 Uhr

Trotz Inflation, Ukraine-Kriegs und anhaltender Lieferprobleme ist die deutsche Wirtschaft im vergangenen Jahr gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg um 1,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Wegen der Energiekrise konnte die Wirtschaft allerdings nicht an das Jahr 2021 anknüpfen, als es konjunkturell um 2,6 Prozent nach oben ging. Für heuer rechnen die meisten Fachleute mit einer leichten Rezession.

Zu dem zeitweise erwarteten schweren Konjunktureinbruch dürfte es nicht kommen. “Dass eine tiefe Rezession wie nach der Finanzkrise oder Corona im Euroraum und in Deutschland ausbleibt, ist mittlerweile Konsens”, sagte Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer. “Schließlich ist eine Gasmangellage unwahrscheinlich geworden.” Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) erwartet für heuer 0,3 Prozent Wachstum, das sich 2024 auf 1,3 Prozent beschleunigen soll.

Der deutsche Staatshaushalt rutschte 2022 das dritte Jahr in Folge in die roten Zahlen. Die Ausgaben von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherung überstiegen die Einnahmen um 101,6 Mrd. Euro, wie das Statistikamt in einer ersten Schätzung bekannt gab. Das entspricht einem Defizit von 2,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Es fällt damit niedriger aus als in den beiden Vorjahren, die von hohen Kosten infolge der Coronakrise geprägt waren: 2021 lag das Defizit bei 3,7 Prozent, 2020 bei 4,3 Prozent.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Deutsche Wirtschaft wuchs 2022 um 1,9 Prozent"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
15 Tage 9 h

Ein Wunder! Laut Berichterstattung der letzten Monate müsste Deutschland zumindest am Abgrund taumelt, wenn nicht längst in einer schweren Rezession stecken. Umso mehr verwundert mich, dass sich dieser fundamentale Pessimismus nicht deutlicher auf die Wirtschaftsrealität niederschlägt. Eine Rezession kann auch herbeigeredet (-gejammert) werden!

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
15 Tage 8 h

Stünde Deutschland am Abgrund, wären viele europäische Nationen schon längst mindestens einen😉 Schritt weiter…

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 4 h

Bei den Deutschen ist das Glas immer nur halb voll. Das ist bekannt.
Obwohl ich trotzdem glaube, die Rezession wird kommen. Vielleicht gar nicht schlecht, denn Vieles müsste geändert werden. Denn nur und ausschließlich auf Wachstum zu bauen und sich darüber zu finanzieren funktioniert auf Dauer nicht!

Zugspitze947
14 Tage 12 h

N.G. Haha und wer soll Europa finanzieren wenn Deutschland wirklich kein Wachstum mehr hätte ??? Italia ist ja schon am Abgrund und weitere würden folgen 🙁 Wenn es gelingt den Fachkräftemangel einzudämmen und den sinnlosen Russenkrieg zu beenden ist eine gute Zukunft für die EU gesichert 🙂

wpDiscuz