„The Role and Effect of Controlling Shareholders in Corporate Governance”

Die Aktionärsinteressen in einem Unternehmen: Tagung an der unibz

Freitag, 17. Juli 2015 | 12:22 Uhr

Bozen – Am heutigen Freitag geht die internationale Tagung „The Role and Effect of Controlling Shareholders in Corporate Governance” zu Ende. Es handelte sich um die vierte Ausgabe des Jahreskongresses des Journal of Management and Governance, einer Zeitschrift italienischer Wirtschaftswissenschaftler (AIDEA). Die Vortragenden gingen auf die Bedeutung der Corporate Governance aus verschiedenen Blickwinkeln ein, vom Finanzwesen über Buchhaltung bis hin zum Gesellschaftsrecht.

Corporate Governance gesehen als ein System, welches gewährleisten soll, dass die Manager im Interesse der Aktionäre handeln: Ein System aus Verwaltungsrat, Revisoren und Gewerkschaften, die garantieren müssen, dass das Gleichgewicht in einem Unternehmen nicht kippt. Die verschiedenen Rollen in der Unternehmensführung beleuchtete die Konferenz, die vom 16. bis 17. Juli an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften stattgefunden hat. Bekannte Beispiele zeigen, welche Effekte Managerentscheidungen für ein Unternehmen mit sich bringen: der Unternehmer Mario Moretti Polegato z.B. hält 70 Prozent der von ihm gegründeten GEOX, 30 Prozent werden am Aktienmarkt gehandelt, er selbst zieht aber kaum Mittel aus der Firma und handelt somit im Interesse aller Aktionäre. Das gegenteilige Beispiel war die Führung von Parmalat durch die Familie Tanzi, deren eigennützige Entscheidungen zum Zusammenbruch des Unternehmens geführt haben.

Zur Tagung „The Role and Effect of Controlling Shareholders in Corporate Governance“ kamen an diesen zwei Tagen in Bozen Experten internationalen Ranges zusammen. „Wie können Manager ihre Rolle ausfüllen, indem sie einen Mehrwert für die Aktionäre bei gleichzeitiger Kontrolle durch die Mehrheitsaktionäre schaffen“, fasste Prof. Lucie Courteau, Dekanin der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, das Tagungsthema zusammen. Sie hatte die Tagung gemeinsam mit Prof. Paolo Giudici und dem Springer Verlag organisiert.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen