AFI-Lehrlingskalender 21/22

Die App ist da!

Dienstag, 07. Juni 2022 | 18:53 Uhr

Brixen – Den AFI-Lehrlingskalender 21/22 gibt es ab sofort auch als coole und jugendgerechte App. Entwickelt haben die Anwendung die Schüler Samuel Enzi und Luis Tschurtschenthaler der Berufsschule C.J. Tschuggmall aus Brixen als Maturaprojekt. Die Ideen für die Funktionen und Inhalte der App stammen von den Lehrlingen der Schule selbst. „Dadurch soll ein noch direkterer Nutzen für die Lehrlinge entstehen. Denn, wer weiß schon besser über Sorgen und Bedürfnisse Bescheid, als sie selbst“, so Tschuggmall-Vizedirektor und Projektbetreuer Helmut Faller zum Mehrwert der Anwendung.

Der AFI-Lehrlingskalenders erscheint jedes Jahr zu Schulbeginn in deutscher und italienischer Sprache. Erstmals im Jahr 2000 veröffentlicht, hat sich der Lehrlingskalender zu einem Standardwerk an den Berufsschulen und zum bewährten Begleiter der heute rund 3.700 Südtiroler Lehrlinge entwickelt. Das in erster Linie von Gewerkschaftern verfasste Handbuch gibt Antwort auf das, was Lehrling wissen muss: von A wie Arbeitssicherheit bis Z wie Zusatzrente. Und das nicht nur gedruckt und online, sondern – dank der Zusammenarbeit des AFI mit der Landesberufsschule C. J. Tschuggmall aus Brixen – ab sofort auch über eine App, die von zwei Schülern entwickelt wurde.

Was die App kann

Zunächst enthält die Lehrlingskalender-App alles, was auch in der Druck- und Online-Version zu finden ist, nämlich die allgemeinen gesetzlichen, arbeitsrechtlichen, sozialen und kollektivvertraglichen Bestimmungen für Lehrlinge sowie, Branche für Branche (z. B. für Bau, Metall, Holz, Handel- und Dienstleistungen, Friseurgewerbe und Schönheitspflege) die wichtigsten Bestimmungen zu Urlaub, Entlohnung, Überstunden oder Kündigungsfristen.

Neu und exklusiv in die App eingebaut ist die Frage-den-Experten-Funktion. „Die Lehrlinge haben die Möglichkeit, über die App Fragen an einen Experten-Pool einzusenden und können zeitnah mit einer Antwort rechnen“, führt Samuel Enzi aus. Die Vertraulichkeit ist dabei natürlich gewährleistet, wenn diese ausdrücklich gewünscht ist. Als weitere Funktion wurde die Zeiterfassung programmiert. Die Lehrlinge können über die App ihre Arbeitsstunden festhalten, ähnlich wie dies traditionell mit dem Ein-und Ausstempeln funktioniert. „Allerdings bei der App nicht ausschließlich durch mühsame händische Eingabe, sondern indem man einen QR-Code beim Betreten bzw. Verlassen des Büros / der Betriebshalle einscannt“, fügt Luis Tschurtschenthaler hinzu. Drittens enthält die App die Verknüpfung mit der eJobBörse des Landes.

Weitere Schritte sollen folgen

AFI-Präsident Andreas Dorigoni informiert über IST-Zustand und Zukunft: „Die Lehrlingskalender-App ist ab sofort im Google Play Store verfügbar. Man braucht hierzu nur den Suchbegriff ‚AFI Lehrlingskalender‘ eingeben und man kann die App kostenlos herunterladen und installieren.“ Die Anwendung funktioniere in dieser ersten Phase ausschließlich für Android-Smartphones – eine Weiterentwicklung auch für IOS-Smartphones sei das nächste Ziel, so Dorigoni.

Manfred Agostini zeigte sich, in Vertretung des Landesamtes für Lehrlingswesen, erfreut über die gelungene Zusammenarbeit in der Weiterentwicklung des Lehrlingskalenders und hob hervor, dass die Publikation nicht nur von Lehrlingen genutzt werde, sondern sehr häufig auch von Lehrkräften und Freiberuflern, allen voran Arbeitsrechtsberatern. Dank und Wertschätzung gehe neben den App-Entwicklern auch an die Mitglieder des Redaktionsteams, die diese Aufgabe Jahr für Jahr, Ausgabe für Ausgabe, unentgeltlich übernehmen.

Die Autorinnen und Autoren des Lehrlingskalenders 21/22 in alphabetischer Reihenfolge: Manfred Agostini (Landesamt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung), Stefan Federer (SGBCISL), Kevin Gruber (ASGB), Christian Maurlechner (CGIL-AGB), Christian Troger (UIL-SGK), Judith Tutzer (SGBCISL), Martina Verdross (ASGB) und Martin Voppichler (SGBCISL) So geht’s zur Lehrlingskalender-App: Google Play Store- Suchbegriff ‚AFI Lehrlingskalender‘ eingeben bzw. über den mitgelieferten QR—Code.

 

Von: bba

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz