Seit Februar ist Großbritannien nicht mehr in der EU

Die britische Wirtschaft stagniert – Brexit bremst Bürger

Dienstag, 11. Februar 2020 | 12:07 Uhr

Die Brexit-Unsicherheit hat die britische Wirtschaft Ende 2019 ausgebremst. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stagnierte zwischen Oktober und Dezember zum Vorquartal, wie das nationale Statistikamt ONS am Dienstag mitteilte. Zum Vorjahresquartal ging es um 1,1 Prozent bergauf und damit so langsam wie seit Anfang 2018 nicht mehr. Der private Konsum blieb so schwach wie seit vier Jahren nicht mehr.

Großbritannien hat Ende Jänner die EU verlassen. Das monatelange Hickhack um den Brexit zuvor sorgte allerdings für Verunsicherung bei britischen Firmen und Verbrauchern. Nach der Trennung müssen Großbritannien und die Europäische Union nun ihre künftigen Beziehungen klären – etwa im Handel. Premierminister Boris Johnson hat angekündigt, dass seine Regierung die Frist bis Ende des Jahres nicht verlängern werde.

Von: APA/ag.