Gelegenheit für eine exportspezifische Beratung

Die vierte Ausgabe der Export Week geht zu Ende

Freitag, 17. April 2015 | 13:27 Uhr

Bozen – Die vierte Auflage der sogenannten Export Week, organisiert von der EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen, konnte am Erfolg der letzten Jahre anknüpfen. Vom 13. bis zum 17. April 2015 nutzten viele Südtiroler Unternehmer/innen die Gelegenheit für eine exportspezifische Beratung. Die Experten und Expertinnen des internationalen EOS-Partnernetzwerks gaben Auskunft zu verschiedenen Ländern, Märkten und Exportthemen.
 
Vor allem in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gilt es die Chancen zu nutzen, welche die Exportmärkte bieten, die Wichtigkeit von Handelsbeziehungen mit ausländischen Partnern nicht zu unterschätzen und auf neue und innovative Exportstrategien zu setzen.

Die Export Week der EOS brachte interessierte Südtiroler Unternehmer/innen und Fachexpert/innen zusammen. Sie bot den heimischen Wirtschaftstreibenden die Möglichkeit sich über die Vorgehensweisen bei der Erschließung neuer Märkte zu informieren und kostenlos beraten zu lassen. Es war eine Woche voller Information rund um den Export und eine Vielzahl an Experten war in der Handelskammer Bozen anwesend.

Am Montag standen Beratungsgespräche zu den Themen Exportgarantien und –förderungen, Vertragsgestaltung, Warentransporte, Zölle und diverse rechtliche Angelegenheiten auf dem Programm. Am Dienstag hingegen wurde der Kurs „Einführung in die Internationalisierung“ in italienischer Sprache abgehalten. Er informierte über die Möglichkeiten und Risiken, welche die Internationalisierung eines Unternehmens mit sich bringt. Von Mittwoch bis Freitag wurde den Teilnehmer/innen Auskunft zu den unterschiedlichsten Ländern und Märkten erteilt, von Australien über Afrika bis zu den europäischen Nachbarländern. Es ging darum, die verschiedenen Märkte kennenzulernen, ihr Potential zu erkennen und sich über die länderspezifischen Gepflogenheiten zu informieren.

Die Exportwoche der EOS mit ihrem umfassenden Beratungsangebot war auch heuer wieder Anlaufstelle für all jene, die sich einen Überblick über exportspezifische Themen verschaffen wollten, um auch außerhalb der Landesgrenzen Fuß fassen zu können.

Weitere Informationen erteilt die EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen, Ansprechpartner Jürgen Wagner, Tel. 0471 945 769, E-Mail: juergen.wagner@eos.handelskammer.bz.it.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen