Branchenevent im NOI Techpark zur Arbeit der Zukunft

Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Produktion

Dienstag, 24. Mai 2022 | 10:03 Uhr

Bozen – Das produzierende Gewerbe in Südtirol besteht aus über 12.000 Handwerks- und Industriebetrieben, die rund 58.300 Südtiroler*innen beschäftigen. Ein wichtiger Sektor, der vor zwei großen Herausforderungen steht: der digitalen und nachhaltigen Transformation. Um den Produktionsunternehmen das richtige Rüstzeug für diesen Wandel mit auf den Weg zu geben, fand vergangene Woche im NOI Techpark in Bozen eine ganztägige Technologietransfer-Veranstaltung statt.

„Wir befinden uns in einer epochalen Umbruchphase mit Risiken aber auch mit einmaligen Chancen. Es geht um Themen wie nachhaltigen Ressourceneinsatz, digitalen Zwilling, Kulturwandel und Partizipation der Mitarbeiter. Umso wichtiger sind Veranstaltungen wie diese, bei denen Wissenstransfer hin zu den Unternehmen stattfindet“, so Landeshauptmann Arno Kompatscher, der die Tagung vergangenen Donnerstag eröffnete.

Einer der renommierten Referenten war Rüdiger Daub, Professor an der TU München und Institutsleiter des Fraunhofer IGCV. „In den vergangenen Jahrzehnten stand für Betriebe oftmals lediglich der ökonomische Aspekt der Nachhaltigkeit im Fokus. Infolge des Klimawandels und des zunehmenden gesellschaftlichen Bewusstseinswandels rückte auch die ökologische Nachhaltigkeit stärker in den Vordergrund. Und nicht zuletzt durch den demographischen Wandel sowie den Fachkräftemangel beginnen immer mehr produzierende Unternehmen, stärker auf die soziale Nachhaltigkeit des Produktionssystems zu achten, um beispielsweise einer alternden Belegschaft Arbeit ohne zu große körperliche Anstrengungen zu ermöglichen“, erläuterte Daub in seinem Vortrag. „Eine wichtige Voraussetzung, um Nachhaltigkeit im eigenen Unternehmen effizient umzusetzen, ist die Digitalisierung von Geschäfts- und Produktionsprozessen. Die Digitalisierung bietet Werkzeuge, um Prozesse zu automatisieren oder effizienter steuern zu können. Damit können auch verschiedenste Anliegen der Nachhaltigkeit besser adressiert werden“, so Daub weiter. Und er rief dazu auf, einen ganz zentralen Aspekt bei der Transformation nicht zu vergessen: eine entsprechende Unternehmenskultur. Wer weit kommen möchte, sollte den Weg des Wandels gemeinsam mit den Mitarbeitenden beschreiten.

Im NOI Techpark ist Fraunhofer Italia ein starker Partner an der Seite der Unternehmen, um die digitale und nachhaltige Transformation voranzutreiben. Nicht nur in Form von Beratungen, Machbarkeitsstudien oder bei der Unterstützung in der Prototypenentwicklung, sondern auch mit dem Anwenderzentrum ARENA. Verschiedenste Technologiedemonstratoren zeigen hier den Unternehmen unmittelbar die Potentiale und Herausforderungen der intelligenten digitalen Fabrik und der vernetzten Baustelle der Zukunft auf.

Nach dem breiten Interesse von mehr als 130 Teilnehmenden werden weitere Veranstaltungen zum Thema „Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Produktion“ folgen, um Trends aufzuzeigen, Technologien vorzustellen und dem produzierenden Gewerbe in Südtirol beratend und unterstützend bei der digitalen und nachhaltigen Transformation zur Seite zu stehen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz