Sieg bei der Berufsweltmeisterschaft in São Paulo

Drei Weltmeister, zwei Disziplinen, eine Schule

Dienstag, 15. September 2015 | 17:18 Uhr

Pfatten – Gleich drei Absolventen der Fachschule Laimburg haben bei der Berufsweltmeisterschaft in São Paulo eine Goldmedaille gewonnen. Es sind dies die Floristin Stefanie Peskoller und die beiden Landschaftsgärtner Matthias Hofer und David Gögele. Gestern Abend haben die Schulgemeinschaft, Landesrat Philipp Achammer, Bekannte, Verwandte, Eltern und Freunde die Weltmeister gefeiert.

Das aus 19 Teilnehmern bestehende Team aus Südtirol war bei den World Skills 2015 in Brasilien sehr erfolgreich und konnte sechs Gold-, eine Silber-, eine Bronzemedaille sowie sechs Exzellenzdiplome holen. Von den drei Absolventen der Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg sind sogar alle mit einer Goldmedaille um den Hals nach Hause zurückgekehrt: die Floristin Stefanie Peskoller ebenso wie Matthias Hofer und David Gögele, die zusammen das Team der Landschaftsgärtner bildeten.

Die Fachschule Laimburg hat aus diesem besonderen Anlass am gestrigen Montagabend im Felsenkeller des Versuchszentrums eine Feier für die drei Berufsweltmeister organisiert. Eingeladen waren neben den Geehrten auch deren Eltern, Verwandte und Freunde, Bildungslandesrat Philipp Achammer, Experten und Begleitpersonen sowie die Vertreter der Berufsverbände und der Lehrbetriebe.

Nach einem Film, bei dem nochmals die Höhepunkte der World Skills gezeigt wurden, berichteten die Teilnehmer und Ehrengäste über ihre Erlebnisse und Eindrücke.

Für Bildungslandesrat Philipp Achammer, der das Südtiroler Team mit nach Brasilien begleitet hat, war dies einer der schönsten und emotionsreichsten Urlaube seines Lebens. "Ich bin noch immer stolz auf die erreichten Ergebnisse", berichtete Landesrat Achammer, "spätestens jetzt wissen wir, welchen Stellenwert die duale Ausbildung hat. Vor allem sind es die motivierten Schüler und die engagierten Lehrkräfte, die diesen Erfolg möglich gemacht haben."

Schuldirektor Paul Mair sprach von einem großen Tag für die Laimburg. "Als mir Landesrat Achammer ein SMS schickte, in dem stand, dass unsere Schüler drei Goldmedaillen gewonnen haben, konnte ich es kaum glauben", erinnert sich Mair, der auch den guten Zusammenhalt in der Gruppe und das Gemeinschaftsgefühl an seiner Schule lobte.

Stefanie, Matthias und David – die drei Weltmeister – berichteten schließlich kurz über ihre monatelange Vorbereitung, die vom LVH organisiert worden war, sowie über ihre Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen in Brasilien. "Mit Freude kann man alles erreichen", gaben sie den anwesenden Schülerinnen und Schülern der Fachschule Laimburg als Tipp mit auf den Weg.

Zum Abschluss des feierlichen Teils des Abends überreichten der Direktor und Florian Stuefer als Vertreter des Lehrerkollegiums den drei Weltmeistern noch einige Geschenke, die die Lehrer und Mitarbeiter der Schule spendiert hatten.

Der Abend klang schließlich bei einem Umtrunk im Weißweinkeller des Versuchszentrums und bei einem gemeinsamen Grillen an der Schule aus.

Von: ©lpa

Bezirk: Überetsch/Unterland