Marlene® Äpfel bei einer Spendenaktion im Badiatal für Afrika

Ein Apfel für das Leben

Mittwoch, 29. Juli 2015 | 15:27 Uhr

Bozen – Wasser spenden für Menschen, die kein Wasser haben. Das ist das Ziel der Spendenaktion in Partnerschaft mit der Marke Marlene®, die vom 31. Juli bis 9. August 2015 im Ladiner Dorf Wengen (La Val) im Herzen der Dolomiten organisiert wird. Die Aktion findet während der zehntägigen Gewerbeschau „La Val se mostra“ statt, die Begegnungen und Informationen zum Thema der heimischen Wirtschaft bietet. Die Missionsgruppe Meran (GMM) wird an ihrem Stand Spenden für den Bau eines Brunnens im westafrikanischen Benin sammeln, der im Rahmen der Initiative „Ein Brunnen zum Leben“ errichtet wird. Gegen einen Mindestbetrag von fünf Euro erhält der Spender einen Beutel mit Marlene® Äpfeln, die vom Verband der Südtiroler Obstgenossenschaften VOG beigesteuert werden. Zur Unterstützung des Projekts wird die Raiffeisenkasse Badiatal den erzielten Spendenbetrag um bis zu maximal 3.000 Euro verdoppeln.

Die Spenden dienen dazu, Wasser für Sanitär- und Bewässerungszwecke im Internat „Maman Marie Maga“ in Parakou, das im Norden des Benin liegt, bereitzustellen. Im Internat sind rund zwanzig Kinder zuhause, die die zweisprachige Grundschule (Französisch/Englisch) besuchen, die von der katholischen Diözese mit der Unterstützung der GMM und einem Beitrag der Autonomen Provinz Bozen errichtet wurde.

Die Schulleitung beherbergt in der Einrichtung Kinder aus mittellosen Familien, die in abgelegenen Dörfern wohnen und weder für Schulgebühren noch für Verpflegung und Unterkunft aufkommen können. Die Missionsgruppe Meran wird für das Internat eine Erdbohrung anlegen sowie einen Wasserturm samt Tank und eine Photovoltaikanlage für den Betrieb der Tauchpumpe errichten. Die neue Trinkwasserquelle dient zur Versorgung von Küche, Speisesaal und Sanitäranlage des Instituts. Damit wird sie auch der Hygieneerziehung der kleinen Gäste und einem Schulgarten zugute kommen, der die Kinder an den Gartenbau heranführt.

Der VOG steuert Marlene® Äpfel für die Spendensammlung zu dieser wichtigen Initiative bei. „Mit unseren Äpfeln können wir benachteiligten Menschen helfen“, sagt Gerhard Dichgans, Direktor des VOG. „Als uns die Initiative vorgeschlagen wurde, haben wir ohne Zögern zugestimmt. Die GMM hat bereits mehrere Projekte zur Förderung der Selbstständigkeit der ärmeren Länder erfolgreich durchgeführt und arbeitet weiter konsequent in diese Richtung.“

Wer an der Initiative „Ein Apfel für das Leben“ (Una mela per la vita) teilnehmen möchte, kann vom 31. Juli bis 9. August direkt in Wengen, Ortsteil Pederoa am Stand der GMM eine Spende abgeben. Es besteht auch die Möglichkeit per Banküberweisung an die Missionsgruppe zu spenden. Bitte geben Sie als Zahlungsgrund „Una mela per la vita“ an. IBAN: IT47 A058 5658 5900 4057 0118 036.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen