Die Zahl der E-Autos steigt

Eine Million E-Autos in Deutschland angemeldet

Montag, 02. August 2021 | 12:26 Uhr

Mit einigen Monaten Verspätung hat die deutsche Regierung ihr Ziel erreicht, eine Million Elektrofahrzeuge auf die Straßen zu bringen. Im Juli seien 57.000 E-Fahrzeuge neu zugelassen worden, damit sei die Marke erreicht, so die Regierung heute. Über die Hälfte sind demnach rein elektrische Fahrzeuge, die übrigen Plug-in-Hybride sowie Brennstoffzellenfahrzeuge. Die Regierung wollte die eine Million ursprünglich im Jahr 2020 schaffen.

Eine Million Elektrofahrzeuge seien ein erstes, wichtiges Ziel “und ich freue mich, dass wir dieses gemeinsam erreicht haben”, erklärte Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Um die Klimavorgaben bis 2030 zu erreichen, müsse Deutschland allerdings noch ambitionierter werden: “14 Millionen E-Fahrzeuge bis 2030 muss laut Experten das neue Ziel lauten.”

“Unser Verkehr wird unumkehrbar auf erneuerbare Energien umgestellt”, zeigte sich der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) überzeugt. Er bekräftigte, der sogenannte Innovationsbonus für den Kauf eines E-Autos werde bis Ende 2025 verlängert.

Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) betonte, eine Million Elektroautos stünden für millionenfach weniger CO2-Emissionen im Verkehr. Sie warb für den Kauf: “Wer auf ein Elektroauto umsteigt, spart obendrein Geld. Langfristig ist das Stromladen nämlich billiger als das Tanken an der Zapfsäule.”

Die Wartungskosten eines E-Autos seien außerdem viel geringer als beim Verbrenner. “Nicht zuletzt verursachen Elektrofahrzeuge weniger Lärm und schädliche Abgase und erhöhen so die Lebensqualität in unseren Städten”, erklärte Schulze.

Seit Mitte 2020 hat die Verbreitung von Elektrofahrzeugen laut Regierung einen deutlichen Sprung nach vorn gemacht. Das zweite Halbjahr 2020 war geprägt von neuen Rekorden bei den monatlichen Neuzulassungen; in den ersten sieben Monaten 2021 wurden mit mehr als 350.000 Elektro-Pkw etwa so viele E-Fahrzeuge neu zugelassen wie im gesamten Jahr 2020.

E-Auto-Käufer erhalten aktuell je nach Listenpreis und Antriebsart (Plug-in-Hybrid oder Batterie) Prämien zwischen 5.625 Euro und 9.000 Euro beim Kauf. Ab der Erstzulassung ist der Käufer oder die Käuferin eines neuen Elektroautos zudem für zehn Jahre von der Kraftfahrzeugsteuer befreit. Die Regierung hatte den 2016 beschlossenen und ursprünglich bis zum Ende des Jahres 2021 befristeten Umweltbonus im Sommer 2020 als “Innovationsprämie” bis Ende 2025 verlängert und verdoppelt.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Eine Million E-Autos in Deutschland angemeldet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
vitus
vitus
Superredner
1 Monat 24 Tage

Was passiert eigentlich mit gebrauchten E-Autos? Alte Autos mit Verbrennungsmotoren werden von Wenigverdienern gebraucht gekauft oder direkt in ärmeren Länder verkauft und erledigen dort noch ihren Dienst. Aber alte E-Autos bräuchten neue Batterien, sonst haben sie keine Reichweite mehr und der Wechsel wäre extrem teuer.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 24 Tage

Die werden genauso teilrecycelt wie Verbrenner und der Rest verschrottet – so wie die Verbrenner.
Wenn bis auf die Batterie noch alles gut ist, reicht es natürlich, die auszutauschen und nur die Batterie zu recyclen.

Zugspitze947
1 Monat 23 Tage

Neumi: wers glaubt 😉 Allerdings kostet die Batterei fast so viel wie das ganze Auto 🙁

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage
Hallo aus D, wenn Umweltministerin Schulze und Verkehrminister Scheuer vor Begeisterung über “1 Million Elektroautos in D” exstatisch werden lohnt ein Hinschauen. Würde jemand so Fahrzeuge wie einen BMW X5 4.5 E mit 266-PS 6-Zylinder Benziner für ein “Elektroauto” halten wenn ein Elektromotörchen irgendwo drangebastelt wird der für eine Reichweite von einigen dutzend Kilometern und maximal 135 km/h taugt? Das ist aber eines der bislang eine Million geförderten und zugelassenen “Elektroautos” in D Kostet um die 80000 Euro aber man bekommt ja eine “Elektroautoföderung”, dann ist er fast geschenkt. https://www.auto-motor-und-sport.de/fahrbericht/nmw-x5-xdrive45e-phev-plug-in-hybrid-daten-ausstattung-preis/ “Echte” Elektroautos sind in D weiterhin ein Nischenprodukt. Die meisten… Weiterlesen »
tomsn
tomsn
Superredner
1 Monat 24 Tage

Het a gearn oans. Obo viel zu teuer

wpDiscuz