Bitcoin 2021 Conference in Miami

El Salvador will Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel

Sonntag, 06. Juni 2021 | 03:35 Uhr

El Salvador will die Kryptowährung Bitcoin zu einem gesetzlichen Zahlungsmittel machen. Er werde in der kommenden Woche einen entsprechenden Gesetzesentwurf in den Kongress einbringen, sagte Präsident Nayib Bukele am Samstag in einer Videobotschaft an die Bitcoin 2021 Conference in Miami. “Das wird Arbeitsplätze schaffen und Tausende Menschen in den formellen Wirtschaftskreislauf integrieren.”

Nach Angaben des Chefs des Zahlungsdienstleisters Zap, Jack Mallers, wäre El Salvador damit das erste Land der Welt, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zulässt.

Bitcoin ist die bekannteste Digitalwährung. Sie wird nicht von einer Zentralbank kontrolliert, sondern durch ein dezentrales und enorm energieintensives Computerverfahren – das sogenannte Mining oder Schürfen – geschaffen. Die Kryptowährung gilt als Spekulationsobjekt und ist heftigen Kursschwankungen unterworfen. Deshalb ist Bitcoin nach Meinung der meisten Experten als Zahlungsmittel eigentlich recht ungeeignet.

El Salvadors Präsident Bukele gibt sich gern als moderner und unkonventioneller Staatschef. Er ist sehr präsent in sozialen Medien und erteilt Anweisungen an seine Minister gerne per Twitter. Kritiker sehen den autoritären Regierungsstil des 39-Jährigen als Gefahr für die Demokratie. Für Entsetzen sorgte etwa, dass er im Februar 2020 Soldaten im Parlament aufmarschieren ließ. Er wollte die Abgeordneten damit unter Druck setzen, die Finanzierung seines Sicherheitskonzepts durch ein Darlehen abzusegnen. Bei der jüngsten Parlamentswahl wurde seine Partei aus dem Stand stärkste Kraft.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "El Salvador will Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Noggi
Noggi
Grünschnabel
13 Tage 13 h

So ein Blödsinn.

Missx
Missx
Kinig
13 Tage 13 h

@Noggi
Warum Blödsinn?
Der Euro ist ja auch nichts anderes, wenn du bargeldlos bezahlst. Nicht mal ein Schein hat realen Wert, der ist nur auf Vertrauen aufgebaut, weil alle dran glauben. Würden viele am realen Wert zweifeln, setzt der Finanzcrash ein. Schon “zach” wie wackelig alles steht.

xXx
xXx
Universalgelehrter
13 Tage 12 h
Wenn fu nur deine eigene kleine heile Welt siest, mag dir das so bor kommen… Weißt du auch das über 2/3 fast 3/4 der Weltbevölkerung keinen zugang zu den Bankensysthemen haben? Diese Menschen werden defakto aus unseren Altbekannten Wirtschaftskreisläufen, wie wir sie kennen ausgeschlossen. Sie können nicht handeln, kaufen oder ihr Geld sichern, auser in ihrem kleinen privaten Bereich und im Kopfkissen. Ausbeutung ist ein Kinderspiel in diesen Ländern. Ein Smartphone und damit zugang zum Internet haben knapp 7 Milliarden Menschen. Damit kann man ca. 5 Milliarden Menschen durch Digirale Wärungen in den Wirtschafstkreislauf einbinden. Bitcoin wird nur in den… Weiterlesen »
Zefix
Zefix
Tratscher
13 Tage 12 h

@ noggi hosch sicher kuan plan von kryptos sischt tasch net so an schwochsinn verzapf.Vertrau du liaber in a währung de unendlich druckn konsch und sicher an wert gewinnt

Buergerle
Buergerle
Grünschnabel
13 Tage 8 h

@xXx: oder ist es vielleicht so dass es 1. in der 3. Welt keine stabile Realwirtschaft gibt in der man sein Geld sonst investieren könnte.
2. Dass Währungen in der 3. Welt ähnlich volatil wie Kryptiwährungen sind aber eben nur mit abwärtstrend
3. Dass sich Menschen in der dritten Welt keine Gedanken über sinnlose Energieverschwendung machen?

xXx
xXx
Universalgelehrter
13 Tage 4 h

@Buergerle auch wenn du es nicht merkst, zählst du nur weitere Gründe für Bitcoin auf. Bitcoin wertet nicht wer du bist oder wo du bist. Bitcoin ist überall gleich viel wert, egal ob du ihn in Südtirol, USA oder Gahna verdienst. Frag mal die Argentinier ob sie ihre Ersparnisse nach der xten Staatspleite nicht lieber in Bitcoins gehabt hätten…

Kingu
Kingu
Tratscher
12 Tage 14 h
@xXx Wenn man keine Ahnung von der Materie hat, wäre besser man äußert sich nicht darüber. Bitcoin ist Proof of Stack, Plattformen und Transaktionen verlangen ein Entgelt im Netzwerk. Selbst kleiner Summen zu übertragen und sind somit vielleicht als Spekulationsobjekt vertretbar, aber sicherlich nicht als Währungsalternative. Darüber hinaus ist eine Mehrheit des gesamten Bitcoin Netzwerkes in China, welche theoretisch die Hashraten massiv in jeden Pool selbst beeinflussen können, wenn nicht zuletzt damit den eigentlichen Wert. Darüber hinaus Argumente wie “überall den gleichen Wert”, du kannst auch Yen, Yuan, Euro und USD kaufen und eintauschen und diese besitzen überall den gleichen… Weiterlesen »
Buergerle
Buergerle
Grünschnabel
12 Tage 8 h
@xXx: Das sind mögliche Gründe für einen Menschen der in einem 3. Welt Land lebt, diese gelten aber nicht für mich! Wenn man wie wir in einem Wohlstandsland lebt, dann gibt es andere sichere Wege sein Geld anzulegen, Immobilien z.B oder Aktien, damit unterstützt man zudem noch eine reale Wirtschaft. Aus Prinzip werde ich mein Geld nie in Kryptowährungen investieren, diese sind der Nährboden für kriminelle Kryptolocker Hackerbanden die milliarden Euro aus unserer Wirtschaft stehlen jedes Jahr. Und ich will auch nicht Geld verlieren wenn Elon Musk einen Furz lässt, wie paradox das ganze mittlerweile ist kannst du hier mal… Weiterlesen »
Buergerle
Buergerle
Grünschnabel
13 Tage 13 h

Spielautomatengeld… ich frag mich wieso die Greta wegen der Kryptowährungen noch keinen Dampf wegen der Energieverschwendung abgelassen hat – vermutlich hat sie selber investiert

nachgedacht
nachgedacht
Tratscher
13 Tage 6 h

@buergerle
apropo energieverschwendung…
homeoffice benötigt auch server…und unmengen an energie… spricht keine obrigkeit davon… jeder lobby das ihre….

Pacha
Pacha
Superredner
13 Tage 12 h

So ein totaler Blödsinn, Bitcoin ist ein reines Spekulationsobjekt und kann nie als Zahlungsmittel verwendet werden. Der Wert von Heute kann sich morgen vervielfältigen oder gar abstürzen so gesehen beim Huster von Elon Musk und Tesla.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
13 Tage 10 h

Hallo nach Südtirol,

wäre nett wenn die Südtirol bis zur Hauptsaison  auch auf Bitcoin umgestellt hätte.
Aktuell liegt der Bc bei 29738,38 Euro.
1 Euro also gleich 0,0000336265795245 Bc
Es bräuchte den Milli/Mikrobitcoin (Tausendstel/Millionstel Bc)
der dann 29,73838 Euro bzw.2,973838 Cent wert wäre

Daraus ergeben sich folgende neue Preise:

Meine 2 Cent zu diesem Thema: Meine 0,6725 Mikro-BC zu diesem Thema

Bier (0,5 l):151 Mikro-BC
Hirtennudel:330 Mikro-BC
Bockbraten mit Knödel:531 Mikro-BC
Hüttenübernachtung mit Frühstück:1 Milli-BC und 780 Mikro-BC
Einfacher Pandemieregelverstoss:9 Milli-BC und 4154 Mikro-BC
Betrunken Promenadenbaum als Urinal benutzen:111 Milli-BC

Rechenschiebergrüsse nach Südtirol

xXx
xXx
Universalgelehrter
13 Tage 4 h

Nö, ich überweis einfach 3€ aus meiner Bitcoin Wallet, Punkt.

Das ummrechnet geschied ja voll Automatisch. Aber wenn man keine Ahnung hat und trozdem mitreden will, kommt halt so ein Blodsinn raus wie bei dir.

Tirouela
Tirouela
Neuling
13 Tage 4 h

Soan Plente honi decht no nie gilesn.

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

Wären die Kommentare von M….
und Anderen auf SN repräsentativ für alle !! SüdtirolerInnen, könnte nun glatt glauben, es gäbe im heiligen Ländle mehrheitlich Kryptoexperten.

Zefix
Zefix
Tratscher
13 Tage 6 h

und wenn man deine kommentare so liest hatt man den Eindruck du hast ansonsten nix zu tun in deinem leben auser hier dauernd gegen Südtiroler zu bashen

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
13 Tage 11 h

Ich sehe schon die Kaufhausangestellten, die mehrmals täglich die Preisetiketten der Objekte in den Auslagen ersetzen müssen und ebenso ALLE Produkte in der Warenregalen umetikettieren, weil sich der Preis geändert hat… 😉

Offline
Offline
Universalgelehrter
13 Tage 6 h

@Gredner..👍👍👍, obwohl das an den Tankstellen ⛽ zumindest bei uns in Deutschland, ja auch gut funktioniert….

Neumi
Neumi
Kinig
13 Tage 5 h

@ Offline Da seh ich jetzt kein Problem, die ändern eh mehrmals pro Tag ihre Preise. Läuft alles elektronisch.

NurMalSo
NurMalSo
Neuling
13 Tage 10 h

Cryptowährungen sind pure Zockerei und haben keinen realen Wert. Es heißt, Bitcoin ist das neue Gold… da kann ich nur lachen. Heute kannst du ein Auto kaufen, morgen vielleicht nur mehr einen Kaffee. Unser Finanzsystem steckt in einer riesigen Luftblase und lebt nur noch vom massiven Gelddrucken..Welchen Wert haben bitte Fiatwährungen? Null! Das sind nichts anderes als bunt bedruckte Baumwollblättchen..Ein Finanzsystem kann auf Dauer nur durch Vertauen funktionieren. China und Russland setzen auf Gold, das einzig wahre Geld. Schaut was in Venezuela und in der Türkei passiert wenn man zuviel Geld druckt..

Steve
Steve
Neuling
13 Tage 5 h

Bitcoin ist in der heutigen Form für ein legales Zahlungsmittel viel zu unstabil. Für Spekulationen und illegale Geschäfte geht er sicher gut. Mit was El Salvador wohl handeln will…

Sepl
Sepl
Grünschnabel
13 Tage 4 h

ein nicht nachverfolgbares Zahlungsmittel zulassen?

das ist grünes Licht für Kirminalität und Steuerhinterziehung und Geldwäscherei.

primetime
primetime
Universalgelehrter
12 Tage 16 h

Welche es schon um einiges länger gibt als Bitcoin

saggarnixmehr
saggarnixmehr
Grünschnabel
13 Tage 45 Min

Ist El Salvador nicht eins der ärmsten Länder der Welt ? Da macht dieses Luft-Geld ja schonmal Sinn…

Marco schwarz
Marco schwarz
Tratscher
12 Tage 14 h

Wieso wohl? In einem Land, wo Drogenhandel, Korruption und undurchsichtige Geldgeschäfte das Tagesgeschehen bestimmen, muss auch ein Mittel her, um das daraus Gewonnene Flüssige rein zu waschen. Relativ einfach mit einem Zahlungsmittel, das keiner Kontrolle unterliegt.

wpDiscuz