48 Mitarbeiter wurden wegen Vorwürfen gekündigt

Entlassungen bei Google wegen sexuellen Fehlverhaltens

Freitag, 26. Oktober 2018 | 08:53 Uhr

Der Internetkonzern Google hat nach eigenen Angaben in den vergangenen zwei Jahren insgesamt 48 Mitarbeiter wegen Vorwürfen der sexuellen Drangsalierung entlassen. Unter ihnen seien 13 leitende Angestellte gewesen, teilte Unternehmenschef Sundar Pichai in einer am Donnerstag an die Nachrichtenagentur AFP weitergeleiteten Botschaft an die Google-Belegschaft mit.

Keine Angaben machte er zum Schöpfer der Android-Software, Andy Rubin, der im Jahr 2014 aus dem Unternehmen ausgeschieden war. Die “New York Times” hatte kurz zuvor berichtet, Rubin habe den Konzern wegen des Verdachts des sexuellen Fehlverhaltens verlassen müssen. Dennoch sei für ihn ein Abfindungspaket in der Höhe von 90 Millionen Dollar (79,02 Mio. Euro) geschnürt worden. Die letzte Rate der Abfertigung stehe im November bevor.

Zu den angeblich gegen Rubin erhobenen Übergriffsvorwürfen hatte die Konzernleitung bei dessen Ausscheiden nichts gesagt. In den vergangenen Jahren habe Google die Vorwürfe sexuellen Fehlverhaltens noch gegen zwei weitere leitende Angestellte unter den Teppich gekehrt, berichtete die “New York Times”.

Pichai versicherte, sein Unternehmen verfolge gegen sexuelle Übergriffe “eine immer härtere Linie”. Die Namen der wegen solcher Vorwürfe entlassenen Mitarbeiter nannte er nicht. Pichai bestritt aber, dass sie Abfertigungen erhalten hätten.

Von: APA/ag

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Entlassungen bei Google wegen sexuellen Fehlverhaltens"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Kinig
23 Tage 10 h

zumindest in diesem Bereich (so scheint es) ist Google vorbildlich!

Lucifer_Morningstar
Lucifer_Morningstar
Grünschnabel
23 Tage 7 h

naja, “wegen des Verdachts des sexuellen Fehlverhaltens verlassen müssen” also wegn a verdocht sollet men no niamenden verurteilen, i denk mir viele frauen nutzen des a aus… und wenns berechtigt isch nor af jeden foll ausieschmeisen. 

finds net richtig, dass viele glei ogstempelt werden…. viele frauen tackeln sich auf und wundern sich nor wenn poar mander norret werden…. leider sein mr olm no viecher, sell soll ober nicht endschuldigen……

oli.
oli.
Universalgelehrter
23 Tage 7 h

Wie kann man Mitarbeiter fristlos entlassen und dann noch eine Millionen Abfindung bezahlen.
Wer entlassen wird nicht ohne Grund , aber so gibt es noch eine Belohnung.

aristoteles
aristoteles
Superredner
23 Tage 9 h

frage: sind die frauen so sensibel geworden oder die männer so pervers?

wpDiscuz