VW-Konzernchef Matthias Müller

Ermittlungen gegen VW-Chef Müller wegen Marktmanipulation

Mittwoch, 17. Mai 2017 | 12:08 Uhr

Ex-Konzernchef Martin Winterkorn, Markenchef Herbert Diess, Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch – bei mehreren VW-Top-Führungskräften prüften Staatsanwälte schon den Verdacht, die Finanzmärkte nach dem Beginn von “Dieselgate” zu spät informiert zu haben. Nun kommt eine besonders prominente hinzu: Gegen VW-Konzernchef Matthias Müller laufen Ermittlungen wegen des Verdachts der Marktmanipulation.

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart startete bereits im Februar ein entsprechendes Verfahren, wie sie am Mittwoch mitteilte. Es geht dabei um Müllers Tätigkeit für die Porsche-Dachgesellschaft und Volkswagen-Hauptaktionärin Porsche SE. Dort sitzt der Manager seit 2010 im Vorstand.

Auch gegen VW-Aufsichtsratschef Pötsch sowie Müllers Vorgänger an der VW-Spitze, Winterkorn, leiteten die Stuttgarter Ermittler Untersuchungen ein. “Anlass hierfür war eine Strafanzeige der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) von Sommer 2016”, hieß es aus der Behörde. Es bestehe “der Anfangsverdacht”, sie hätten den Anlegern die finanziellen Konsequenzen der VW-Dieselaffäre für die Porsche SE “bewusst verspätet mitgeteilt”.

Pötsch war unter Winterkorn Finanzvorstand bei VW, er ist derzeit zudem Vorstandsvorsitzender der Porsche SE. Bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig laufen gegen ihn, Winterkorn und VW-Markenchef Diess ebenfalls Verfahren wegen möglicher Marktmanipulation im Zusammenhang mit der Abgasaffäre.

2015 hatten Behörden in den USA aufgedeckt, dass Volkswagen Stickoxid-Werte von Dieselfahrzeugen manipulierte. Weltweit waren schließlich Millionen Autos von “Dieselgate” betroffen, Europas größter Autokonzern stürzte in eine tiefe Krise.

Unmittelbar nach dem öffentlichen Bekanntwerden der Fälschungssoftware Ende September 2015 brach der Börsenkurs der VW-Aktie ein. Im Kern geht es bei den Vorwürfen um die Frage, ob die Manager den Kapitalmarkt rechtzeitig über die Probleme informierten. Laut Gesetz müssen Nachrichten, die den Firmenwert beeinflussen können, umgehend (“ad hoc”) veröffentlicht werden. Volkswagen erklärte bisher, sich an alle gültigen Regeln gehalten zu haben.

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft ist im aktuellen Fall zuständig, weil die Porsche-Holding in der Hauptstadt Baden-Württembergs ihren Sitz hat. Neben Müller waren auch Winterkorn und Pötsch zu Beginn des Abgas-Skandals für die Beteiligungsgesellschaft tätig: Winterkorn als Vorstands-, Pötsch als Finanzchef. Bei nachgewiesener Marktmanipulation droht eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine hohe Geldstrafe.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft hatte am vergangenen Mittwoch erklärt, dass es Anzeigen der deutschen Finanzaufsicht BaFin gegen die drei Manager gebe. Die “Wirtschaftswoche” hatte zuvor darüber berichtet. In Braunschweig gehen die Strafverfolger in der Diesel-Affäre außerdem in mehreren Dutzend Fällen dem Verdacht des Betrugs nach – auch gegen Winterkorn.

Der VW-Hauptaktionär Porsche SE hat unterdessen den Verdacht der Marktmanipulation im Dieselskandal zurückgewiesen. Es seien alle kapitalmarktrechtlichen Publizitätspflichten ordnungsgemäß erfüllt worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Stuttgart mit. Die Beteiligungsgesellschaft hält 52,2 Prozent der Stimmrechte der Stammaktien an Europas größtem Autobauer Volkswagen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Ermittlungen gegen VW-Chef Müller wegen Marktmanipulation"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
santina
santina
Superredner
7 Tage 12 Min

DEUTSCHLAND WACHT ENDLICH AUF!
Hoffentlich greift in diesem Fall nicht der “Hoeneß-Bonus”!

m. 323.
m. 323.
Tratscher
6 Tage 22 h

@sant..hättest du nicht im eigenen Land zu kehren genug…abr da ist man mit beiden.Augen blind….

oldenauer
oldenauer
Tratscher
6 Tage 19 h

hoffentlich nicht in Berlusconi Bonus

BAS
BAS
Grünschnabel
6 Tage 17 h

@oldenauer und wieder a watschen für Miss Fiat ober recht hosche wenn drehtet dar silvio sein strofen un

Sag mal
Sag mal
Tratscher
6 Tage 4 h

alles nur Neid.Die andern sind nicht besser.

santina
santina
Superredner
7 Tage 26 Min

Ein deutsches Vorzeigeunternehmen!
Auch beim Beschiss immer in der Weltspitze zu finden!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
6 Tage 23 h

Warum die Staatsanwälte ihren Kollegen in Amerika so stark hinterher hinken ist schon fragwürdig ………….
Also unglablich was diese ……………. da aufgezogen haben um gut
gläubige Kunden in aller Welt übder den Tisch zu ziehen.
Aber anscheinend wollen sie es einfach nicht begreifen.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
6 Tage 17 h

Mikeman…………………keinen PKW dieser Bande mehr kaufen!!!!😡

peterle
peterle
Tratscher
6 Tage 15 h

@MickyMouse
Doch. Wenn die Preise fallen gibts einen California um den halben Preis. Mir doch egal, Hauptsache ich bekomme was ich will. Marktentwicklung eben.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
6 Tage 5 h

@peterle die Preise fallen nicht,keine Sorge,momentan die Aktienkurse.

Jo73
Jo73
Grünschnabel
6 Tage 20 h
kaum ein Artikel über VW und die Gutmenschen Santina und Mikeman erwachen aus ihrem Dornröschenschlaf und hauen wieder nicht nur über VW, sondern pauschal über das böseDeutschland ein.Als würde der Spruch bei denen nicht gelten: “Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen”. Und MIkeman verteidigt dann auch noch die amerikanischen Staatsanwälte. Klar ist,daß dieses juristische Vorgehen der amerikanischen Rechtsprechung dem Protektionismus dient.Durch das bewusste Schwächen anderer Starken Nationen kann ich meine eigene Machtstellung stärken. Siehe neuerdings die Verurteilung von Moodies auf lächerliche 800 Mio Euro,obwohl Moodies zugegeben hat, bewusste Falschbewertungen gepostet zu haben,sodass Millionen Kleinanleger in den Ruin… Weiterlesen »
santina
santina
Superredner
6 Tage 3 h

@Jo

Sie sind Meister des Verdrehens!
Was hat Moodies mit Volkswagen zu tun?

Klar hat Moodies beschissen – jedoch wurde niemand gesundheitlich geschädigt!

santina
santina
Superredner
6 Tage 23 h

Genau wegen Marktmanipulation wurde Volkswagen auch in Italien bereits im September 2016 verurteilt!
Das hat viele Einzel- und Sammelklagen die Tore geöffnet.
Durch falsche Zulassungsvoraussetzungen wurde von Volkswagen der Markt kriminell manipuliert – die Kunden und Behörden bewusst getäuscht.
Leider dient die Klage gegen Müller lediglich dem Schutz der Kapitalinteressen!
Wer kümmert sich um die Kompensation der enormen Wertverluste und Nutzungseinschränkungen bei den Käufern/Nutzern dieser Dieselmodelle?

santina
santina
Superredner
7 Tage 53 Min

Und was hat dieser Herr Müller noch vor Tagen lauthals getönt.
Nun müsste nur noch das Strafrecht greifen!

OrB
OrB
Tratscher
6 Tage 19 h

Eine Handvoll geldgeiler Typen, werden die Marken Audi und VW in den Ruin treiben, die Chinesen freuen sich schon.
Und genau diese Typen werden bei einem Teilverkauf wieder ordentlich absahnen!

Savonarola
Savonarola
Tratscher
6 Tage 17 h

das ist ein Komplott der Autobranche, die verhindern will, dass VW der Autobauer Nr. 1 auf der Welt wird. Und unsere italogeilen Hochetscher fallen drauf rein.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
6 Tage 18 h

@ Jo73
mein guter Herr
was da getrieben wurde ist schon ne starke Nummer ……
Sowas auch noch zu verteidigen braucht schon einen echten ……………..
Ob diese ………………….. in Ordnung ist oder nicht das wird der Kunde entscheiden und nicht sie ………
das Märchen vom amerikanischen Protektionismus sollten sie lieber mal ihrer Oma verkaufen 😀.
Diese Spiegelklettererei ist einfach lächerlich….
@ kleine Bemerkung neben an :
starke Nationen haben es nicht notwendig solche Sachen auf zu führen 😂

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
6 Tage 17 h

@ m. 323.
Jeder hat vor seiner Haustür genug zu kehren da haben Sie vollkommen Recht .
Wissen SIE es geht hier aber ums Prinzip denn wenn man behauptet besser  zu sein und sich dann solcher ……
bedient darf man sich nicht wundern durch den Dreck gezogen zu werden und nicht nur dies.Man fühlt sich einfach mehrfach ver…….

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
6 Tage 17 h

Alle in den Knast,wenn dies stimmt,aber nicht wie Ulli Hoeness in der Krankenabteilung mit Steak und seinen Würstchen und Bier!

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
6 Tage 14 h

@ MickyMouse
Glaube kaum dass andere besser sind das wird man früher oder später auch erfahren aber sich als Qualitätsmarke hinstellen und dann solcher Schwindel ist schon unfassbar……
so eine Kiste sollte man aus Äger nicht mehr nehmen ,genau das meinte ich.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
6 Tage 14 h

@ MickyMouse

👍  😀

wpDiscuz