ASTAT-Vergleich

Erwerbstätigenquote Südtirols liegt über dem EU-Schnitt

Mittwoch, 27. Juli 2022 | 11:23 Uhr

Bozen – Die für 2021 errechnete Erwerbstätigenquote Südtirols liegt über dem EU-27 Durchschnittswert und zwar sowohl für die Altersgruppe der 15- bis 64-Jährigen (70,7 bzw. 68,4 Prozent), als auch bei den 20- bis 64-Jährigen (75,8 bzw. 73,1 Prozent).

Hier geht’s zum PDF-Link

Die Arbeitslosenquote in Südtirol steigt im Jahr 2020 um 0,9 Prozentpunkte auf 3,8 Prozent, ein Wert, der auch im Jahr 2021 stabil bleibt.

Die Nichterwerbsquote bei den 15- bis 64-Jährigen steigt in Südtirol von 24,9 Prozent im Jahr 2020 auf 26,4 Prozent im Jahr 2021 an. Die Südtiroler Quote verzeichnet somit den größten Anstieg (+1,5 Prozentpunkte) der in dieser Mitteilung untersuchten Gebiete.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Erwerbstätigenquote Südtirols liegt über dem EU-Schnitt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
klinge83
klinge83
Grünschnabel
15 Tage 1 h

Mitn minderschtn lohn europaweit – kannt man a amol a statistik zun sem mochn

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 48 Min

Mindestlohn in Europa? Was arbeitest du denn dann und wo und WARUM?
Das ist Schnarrn!

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
15 Tage 14 Min

@klinge83…. das mit dem europaweit minderschtn Lohn wird wohl kaum stimmen, sonst kämen nicht so viele, um bei uns zu arbeiten! Was ist schon ein angemessener Lohn? Es ist auch eine Sache des Lebensstandards! Man denke auch nur an die Schule und Kindergärten, bekommt voll bezahlt, obwohl man 3 Monate im Jahr frei hat und kaum 38 Std die Woche arbeitet!

Offline1
Offline1
Kinig
14 Tage 21 h

Die Höhe von Lohn und Gehalt richten sich üblicherweise nach der Qualifikation der Ausbildung und der Qualität der geleisteten Arbeit…

primetime
primetime
Kinig
14 Tage 19 h

Vielleicht nicht mindestlohn, aber durch die hohen Lebenskosten bleibt auch weniger übrig

Kingu
Kingu
Superredner
14 Tage 17 h
@N. G. Fraglich ist eher, was du arbeitest, wenn du immer die wirtschaftstreibende Kräfte im Land in Schutz nimmst? Ich und meine Altersgenossen sind alle restlos ausgewandert, ich kenne wirklich nur einen einzigen der eine TU, Ingenieursausbildung oder Bachelor fertig gemacht hat und im Land zurückkehrte. Ich meine bei unseren Kosten und einem Tarifgehalt von 1500 € wundern sich ernsthaft Arbeitgeber, dass sie keine Handwerker finden? Dazu noch auch so langsam keine Slowaken und Tschechen mehr zu uns kommen, Pech für das produzierende Gewerbe, dem Handwerk und der Hotellerie. Wo man früher billige Arbeitskräfte sich besorgt hat, holte die Wirtschaft… Weiterlesen »
OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
14 Tage 15 h

@Offline1
In der Wirtschaft ist die Annahme falsch.
Du verdienst viel wenn du etwas kannst was auf dem Arbeitsmarkt gesucht ist aber nicht zu finden ist. Heißt aber auch das wenn du hochqualifiziert bist aber diese nicht gesucht ist verdienst du wenig.

brunner
brunner
Universalgelehrter
14 Tage 23 h

Super! Und schon wieder sind wir Südtiroler die super mega Besten…

raunzer
raunzer
Superredner
14 Tage 16 h

Solange man sich mit jemandem Schlechteren vergleicht wird man immer der Beste sein.

mandorr
mandorr
Superredner
14 Tage 22 h

Dauernõrggler habens nicht leicht

wpDiscuz