20.000 Euro jedes Jahr

Etschwerke Trading unterstützt Menschen in Not

Donnerstag, 30. Juli 2015 | 12:27 Uhr

Bozen – Die Etschwerke Trading stellt der Caritas Diözese Bozen-Brixen und der Vinzenzgemeinschaft jedes Jahr 20.000 Euro zur Verfügung. Damit werden Menschen in Südtirol unterstützt, die in eine Notlage geraten sind.

Seit mehreren Jahren unterstützt die Etschwerke Trading über die beiden Caritas-Dienste Schuldnerberatung und Beratungsdienst Menschen in Not sowie über die Vinzenzgemeinschaft bedürftige Menschen in Südtirol mit jährlich 20.000 Euro. Immer mehr Menschen wenden sich nämlich an die genannten Dienste, weil sie es nicht schaffen, mit ihrem zu geringem Einkommen in Würde bis ans Monatsende zu kommen. Strom- und Gasrechnungen sowie Mietrückstände werden für viele zum Problem. „In zahlreichen Fällen ist sogar deren Existenz gefährdet. Wird ihnen nicht geholfen, folgen Stromausfall und Wohnungsverlust und die Not wird noch größer“, sagt Petra Priller von der Caritas Schuldnerberatung.

Die Caritas fängt Menschen in finanziellen Krisensituationen mittels kompetenter Beratung auf und erarbeitet individuelle Lösungsvorschläge. Durch das gut funktionierende Zusammenspiel zwischen Etschwerke Trading und den Hilfsorganisationen gelingt es, bei Zahlungsrückständen einen langwierigen und mit Kosten verbundenen Rechtsweg zu vermeiden und eine sofortige Begleichung der offenen Forderung zu erreichen. Ein gutes Beispiel wie man schnell und unbürokratisch Menschen, die in Not geraten sind, helfen kann.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen