Brenner-Koordinator Cox leitet das Treffen am 8. Jänner in München

EU-Kommission fordert gemeinsame Lösungen bei Transit-Gipfel

Mittwoch, 03. Januar 2018 | 12:55 Uhr

Die EU-Kommission hat alle Parteien zu einer gemeinsamen Lösung bei einem Transit-Gipfel angesichts der Lkw-Blockabfertigungen in Tirol am 8. Jänner in München aufgefordert. Eine EU-Kommissionssprecherin betonte am Mittwoch in Brüssel: “Wir wollen eine Lösung finden.” Die Sprecherin gab selbst “keine klare Antwort”, ob die Blockabfertigungen mit EU-Recht vereinbar seien oder nicht.

“Der Schwergüterverkehr entlang des Brenner-Korridors ist eine regionale Herausforderung, die gemeinsamem angegangen werden sollte”, sagte die Sprecherin. Die EU-Kommission lade die betroffenen EU-Staaten ein, funktionierende Lösungen zu finden, die für alle annehmbar seien.

An dem Transit-Gipfel am 8. Jänner in München sind den Angaben zufolge Österreich, Deutschland, Italien, sowie Bayern, Tirol und Südtirol vertreten. Das Treffen findet unter dem Vorsitz der EU-Kommission statt. Die EU-Behörde werde durch den EU-Koordinator für den Brennerbasistunnel (BBT), Pat Cox, vertreten, sagte die Sprecherin.

Von: apa