Auf dem Meer bläst der Wind stark

EU-Kommission plant fünfmal so viel Windstrom bis 2030

Donnerstag, 19. November 2020 | 17:45 Uhr

Der Windstrom von Anlagen vor Europas Küsten soll sich binnen zehn Jahren verfünffachen. Die EU-Kommission schlug am Donnerstag vor, die Kapazität von heute 12 Gigawatt auf 60 Gigawatt bis 2030 auszubauen, bis 2050 sogar auf 300 Gigawatt. Bis 2050 sollen 800 Milliarden Euro in Windkraft und andere erneuerbare Energien auf See investiert werden, um die EU-Klimaziele zu erreichen. Naturschutzziele würden trotzdem eingehalten, betonte die Kommission.

Windkraft auf See gilt als eine der aussichtsreichsten erneuerbaren Energien, weil der Wind dort stetig stark bläst. Doch ging der Ausbau in den vergangenen Jahrzehnten langsamer voran als ursprünglich gedacht, unter anderem wegen des schwierigen Baus und der Leitungsanbindung. Neben der Windkraft sollen auch andere erneuerbare Energien auf See ausgebaut werden, so etwa Tidenhubkraftwerke oder schwimmende Solarparks. Das soll noch einmal 40 Gigawatt bringen.

“Wir stecken uns hohe Ziele, sowohl wegen der Dringlichkeit als auch wegen des hohen Potenzials”, sagte Kommissionsvize Frans Timmermans bei der Vorstellung des Konzepts. Der Plan soll dazu beitragen, Europa bis 2050 klimaneutral zu machen. Nötig seien sorgfältige Planung, viel Geld und Absprachen mit den Betroffenen wie Tourismus, Fischerei und Naturschützern, sagte Timmermans. Er zeigte sich sicher: “Das kann mit der Natur vereinbart werden.” Etwa drei Prozent der EU-Meeresflächen reichten aus.

Die neue Offshore-Strategie der Kommission nimmt alle Meeresflächen der EU in den Blick, also Nord- und Ostsee, den Atlantik, das Mittelmeer und das Schwarze Meer. Nach Berechnungen der EU-Kommission reichen 3 Prozent der EU-Meeresflächen zur Umsetzung der Strategie aus.

Die Strategie setzt auf große gemeinsame Projekte verschiedener Mitgliedsstaaten. Konkret sieht der Plan vor, durch einen klaren Rechtsrahmen Investitionsanreize zu setzen. Die EU-Regeln für den Strommarkt sollen entsprechend angepasst werden, ebenso die Beihilferegeln für Energie und Umweltschutz und die Richtlinie für erneuerbare Energien. Gleichzeitig sollen alle verfügbaren EU-Fördertöpfe aktiviert werden, darunter sogenannte Kohäsionsmittel, der geplante Fonds für den gerechten Wandel sowie der geplante Coronahilfsfonds.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "EU-Kommission plant fünfmal so viel Windstrom bis 2030"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
5 Tage 3 h

Das klingt alles sehr positiv,aber das große Problem ist ja wie bekommt man den Strom dann dorthin wo er gebraucht wird ? In Deutschland gibt es ja die allergrößten Probleme eine Trasse von Nord nach Süd zu finden und zu Bauen weil überall irgendwelche Blockaden aufgebaut werden 🙁

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
4 Tage 22 h

@Zugspitze947…👍, leider machen da die betroffenen Bundesländer, auch der Freistaat Bayern, keine “bella figura” 😭

Zugspitze947
4 Tage 22 h

Ars Vivendi: das ist leider Richtig vor allem der Wirtschaftsminister in Bayern! Das und die Verhinderung der Brennertrasse wird ihn sicher noch sein Amt kosten.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
4 Tage 22 h

Keine Trassen, keine großen Diskussionen mehr.
Die Windkraft wird m.E. dezentral zur Erzeugung von “Wind-Wasserstoff” verwendet. Kenne erste Förderanträge.
Die “Blockierer” werden an den Windkraft-Einnahmen beteiligt.

bern
bern
Superredner
4 Tage 20 h

@Zugspitze
die Brennerachse ist für Deutschland nicht (mehr) wichtig. Die Warenströme laufen immer mehr Ost-West oder eher Richtung Skandinavien. Von Italien kommen nur noch die Auswanderer, die fahren mit dem eigenen Auto.

Zugspitze947
4 Tage 10 h

bern: Da liegst du wohl total falsch,denn der Warenverkehr muss per ZWANG auf die Schiene um die Täler vom LKW Lärm und Gestank zu befreien.Dazu braucht es neue schnelle und Lärmschonende Zugstrecken ! 🙂

sophie
sophie
Superredner
4 Tage 22 h

Sicher besser als Atomstrom….

Zugspitze947
4 Tage 22 h

Sophi: Deutschlad hat die sichersten Atomkraftwerke ud bevor nicht genug sichere und Umweltfreundliche Energie zur Verfügung steht kann man leider nicht darauf verzichten 🙂

xXx
xXx
Universalgelehrter
4 Tage 19 h

Ist leider nicht so einfach. Ich bin auch kein Freund der Atomenergie, aber aktuell pinkeln wir uns selbst ans Bein mit der abschaltubg der AKWs
Ein sehr informativer Bericht dazu
https://youtu.be/Vq3f3sNyXuk

Missx
Missx
Kinig
4 Tage 8 h

@Zugspitze
Ich frage mich, ob du immer noch dein tägliches gesundes Glas Wein trinkst

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
4 Tage 23 h

Finde Windkraft hat noch viel Potenzial, auch in andere Länder. Durch Wärmepumpen wird der Stromverbrauch steigen, das ist ein weiteres Problem.

wpDiscuz