Ansip vergleicht Entwicklung mit Dampfmaschine

EU will 20 Mrd. Euro in künstliche Intelligenz investieren

Mittwoch, 25. April 2018 | 13:05 Uhr

Die EU will bis 2020 mindestens 20 Mrd. Euro in die Entwicklung künstlicher Intelligenz (Artificial Intelligence/AI) investieren. Das Geld soll aus öffentlichen und privaten Quellen kommen, teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. EU-Kommissionsvize Andrus Ansip verglich die von künstlicher Intelligenz ausgehende weltweite Transformation mit der Dampfmaschine und der Elektrizität.

Um die Forschung an künstlicher Intelligenz zu pushen, stellt die EU-Kommission 1,5 Mrd. Euro im Rahmen des EU-Forschungsprogrammes “Horizon 2020” zur Verfügung. Diese Investition soll zusätzliche 2,5 Mrd. Euro durch öffentlich-private Partnerschaften auslösen, zum Beispiel in den Bereichen “Big Data” und “Robotics”, erklärte die EU-Behörde.

Zusätzlich soll auch der Europäische Fonds für Strategische Investitionen (EFSI) mobilisiert werden, erklärte die Kommission. Über den Juncker-Fonds sollen weitere 500 Millionen Euro aufgebracht werden.

Die künstliche Intelligenz werfe ebenso wie alle anderen neuen Technologien ethische und rechtliche Fragen auf, erklärte die EU-Kommission. Die EU-Kommission will bis Jahresende Ethik-Richtlinien zur Entwicklung von AI vorlegen, die Grundsätze des Datenschutzes und der Transparenz widerspiegeln sollen. Mitte 2019 will die EU-Kommission zudem Leitlinien zur Interpretation der EU-Produkthaftungsrichtlinie im Lichte der neuen technologischen Entwicklung herausgeben. Dies sollte zu mehr Rechtsklarheit für Konsumenten und Hersteller im Fall von defekten Produkten führen.

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) hat bereits angekündigt, sie wolle während der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft im kommenden Halbjahr einen Schwerpunkt auf künstliche Intelligenz legen. So könnten Industrien, die nach Asien abgewandert seien, nach Europa zurückgeholt werden. Unternehmen, die in das Thema künstliche Intelligenz und Robotics investierten, seien weiter vorne und international wettbewerbsfähiger, sie würden auch mehr Jobs schaffen, erklärte Schramböck.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "EU will 20 Mrd. Euro in künstliche Intelligenz investieren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
enkedu
enkedu
Kinig
25 Tage 13 h

wenn sie juncker somt Kommission damit ersetzen isches gut investiertes Geld 😂😂😂

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
25 Tage 5 h

ihr oberstübchen damit ersetzen würde auch reichen …🙊

Staenkerer
25 Tage 9 h

do de menschliche intelgenz weltweit rapide obnimmt brauchts sicher bold a künstliche…

Dagobert
Dagobert
Superredner
25 Tage 10 h

Gehen dann die Roboter zum Einkaufen? Oder wer hält dann die Wirtschaft am Laufen, wenn die Menschen Arbeitslos und Geldlos zu Hause rumsitzen?

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
25 Tage 8 h

so weit Wirds nicht kommen.Aber in der Pflege ist Personalnotstand.Jeder Patient soll gleich behandelt werden.Ein Roboter Würde den Mensch nicht nach zweiter od.erster Klasse behandeln.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
25 Tage 5 h

@ dagobert
deshalb diskutiert man heute schon über das bedingungslose bürgergeld und sucht nach wegen es auch konkret umzusetzen. meint ihr diese diskussionen kommen von ungefär. bürgergeld muss nicht unbedingt einkommen in form von geld bedeuten, sondern es können auch lebensntwendige sachwerte sein. Nahrung, wohnung, kleidung, fortbewegung, bildung usw. alles was als luxus definiert wird ist dann zu bezahlen, in welcher form auch immer. die zukunft ist nun mal die automatisierung der meisten leistungen und produktionsabläufe. deshalb braucht es alternativen, oder massive reduktion der bevölkerung.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
25 Tage 12 h

wenn die Roboter alles machen, wie soll ich dann arbeit haben, der staat will ja dass ich erst mit 75 in rente gehe, was mach ich die nächsten 45 Jahre???

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
25 Tage 8 h

wir haben dann endlich mehr Zeit auf Südtirol News unseren Senf abzugeben

wpDiscuz