Beim Export gibt es in Südtirol noch Potenzial nach oben

Export: Förderung von Expertenberatungen für KMU

Mittwoch, 02. September 2015 | 12:44 Uhr

Bozen – Vom ersten Trimester 2014 bis zum ersten Trimester 2015 haben die Südtiroler Unternehmen Waren im Wert von über vier Milliarden Euro exportiert – ein Rekord für die heimische Wirtschaft. Es gibt aber noch Potenzial nach oben, denn die Zahl der exportierenden Unternehmen liegt in Südtirol nämlich noch immer unter 2.000.

Um die Exporttätigkeit der Unternehmen zu unterstützen hat das Wirtschaftsministerium ein Programm zur Förderung der Internationalisierung von kleinen- und mittleren Unternehmen (KMU) verabschiedet. Dieses Programm sieht einen Voucher von 10.000 Euro für Beratungsleistungen durch einen sog. „Temporary Export Manager“ vor. Es handelt sich dabei um Experten, die das Unternehmen in der Entwicklung der Auslandstätigkeit begleiten. Diese Experten müssen vertraglich mit einer Dienstleistungsgesellschaft verbunden sein, die beim Ministerium registriert ist. In Südtirol ist zur Zeit nur die Servicegesellschaft CTM des Unternehmerverbandes in der Liste der zugelassenen Gesellschaften eingetragen, die gestern auf dem Portal des Wirtschaftsministeriums veröffentlicht wurde.

Insgesamt 19 Millionen Euro stellt das Wirtschaftsministerium für das Programm zu Verfügung. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort im Portal des Ministeriums unter folgendem Link https://exportvoucher.mise.gov.it registrieren. Die Projekte können dann von 22. September bis zum 2. Oktober online eingereicht werden. Neben der Bereitstellung der Experten wird der Unternehmerverband seine Mitgliedsunternehmen durch individuelle Beratungsgespräche begleiten.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen