Facebook könnte den Namen ändern

Facebook überlegt Namensänderung

Mittwoch, 20. Oktober 2021 | 11:30 Uhr

Das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook will sich einem Medienbericht zufolge umbenennen. Unternehmenschef Mark Zuckerberg plane, spätestens auf der jährlichen Connect-Konferenz am 28. Oktober den neuen Markennamen zu enthüllen, schrieb das US-Technikportal und Mediennetzwerk “The Verge” unter Berufung auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Die neue Markengestaltung habe mit dem neuen Fokus auf die Schaffung eines “Metaverse” zu tun.

Dem Bericht zufolge würde die Umbenennung des Konzerns wahrscheinlich die blaue Facebook-App als eines von vielen Produkten unter einer Muttergesellschaft positionieren, die Gruppen wie Instagram, WhatsApp, Oculus und mehr beaufsichtigt. Facebook sagte auf Anfrage, man wolle den Spekulationen nicht kommentieren.

Facebook wäre nicht der erste Silicon-Valley-Konzern, der seinen Firmennamen ändert, wenn sich die Ausrichtung des Unternehmens erweitert. So strich Apple nach der Vorstellung des ersten iPhones im Jahr 2007 das Wort “Computer” aus dem Firmennamen. Zu diesem Zeitpunkt machte allein der Musikplayer iPod mehr Umsatz als die Macintosh-Computer.

Google organisierte sich im Jahr 2015 unter dem Dach einer Holdinggesellschaft namens Alphabet neu. Der Internet-Konzern wollte damit signalisieren, dass er nicht nur eine Suchmaschine und ein Cloud-Geschäft betreibt, sondern auch Ambitionen fahrerlosen Autos, Gesundheitslösungen und anderen High-Tech-Bereichen hegt. Und Snapchat benannte sich 2016 in Snap Inc. um. Parallel dazu begann die Firma, sich als “Kameraunternehmen” zu bezeichnen.

Mit einer Namensänderung des Konzerns würde Facebook seine Ambitionen unterstreichen, die über herkömmliche soziale Netzwerke hinausgehen. So kündigte Zuckerberg vor Monaten die Schaffung eines “Metaverse” an. Das soll eine virtuelle Umgebung werden, wie sie in Science-Fiction-Romanen beschrieben wurde. Zuckerberg glaubt, dass diese durch die rasante Weiterentwicklung der Hardware und Brillen für erweiterte (Augmented Reality, AR) und virtuelle Realität (VR) nicht mehr nur ein Traum ist. Am Montag kündigte das Unternehmen an, dafür in den kommenden fünf Jahren in der Europäischen Union 10.000 neue hochqualifizierte Arbeitsplätze schaffen, um die virtuelle Welt “Metaverse” aufzubauen.

Von: APA/Reuters/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Facebook überlegt Namensänderung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 13 Tage

Damit ködern sie mich trotzdem nicht

Realistisch
Realistisch
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Vielleicht in Telegram🤣🤣🤣

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

oder markgramm 😉

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 13 Tage

Telegram, Signal, ist ein Anbieter , der ähnlich funktioniert wie WhatsApp.

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Brauch kein Mensch, am besten abschalten.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

soziale Netzwerk?……..wenn ich das nur höre. Es müsste wohl eher unsozial heißen. 

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Bin der Meinung, Facebook wäre ne gute Sache aber was Facebook und die User in den letzten Jahren daraus gemacht haben ist “unterirdisch” Abgesehen davon, dass es mehr und mehr zur Wahl und Meinungsmanipulation missbraucht wird und viele Benutzer das gar nicht bemerken.
Da nützt Namen ändern auch nichts!

hundeseele
hundeseele
Superredner
1 Monat 13 Tage

das ändert Natürlich aaallles……😂😂

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

Facebux, ist ein Teil der Volksverblödung geworden.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 13 Tage

Wie wärs mit “Stupidbook”….. 

Anubis
Anubis
Tratscher
1 Monat 13 Tage

Softlodn? Wia wars mit sehm🤔

hundeseele
hundeseele
Superredner
1 Monat 13 Tage

Der neue Name ist:Augustus,Antonius Maximus….oder Zuckerbook?

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

wie wäre es mit NetLog

wpDiscuz