Nächster Halt Rio: Europa wird den grünen Bussen zu klein

Flixbus expandiert nach Brasilien

Donnerstag, 29. Juli 2021 | 06:11 Uhr

Das deutsche Reiseunternehmen Flixmobility will mit seiner Fernbus-Marke Flixbus nach Brasilien expandieren. “Das Land wird seinen Fernbusmarkt für den Wettbewerb öffnen”, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. “FlixMobility geht mit seinen grünen Fernbussen als erster internationaler Fernbusanbieter in Brasilien an den Start.” Bis Ende des Jahres soll der Markteintritt erfolgt sein. Erst Mitte April war die auch in Österreich präsente Plattform nach Schweden expandiert.

In Deutschland hat sich Flixbus seit der Öffnung des Fernbusmarkts im Jahr 2013 als größter Anbieter etabliert. In der Coronakrise musste das Unternehmen gleich zwei Mal die Fahrten vollständig einstellen. Im März startete Flixbus wieder mit seinem Angebot. Inzwischen seien wieder rund 75 Prozent aller Ziele innerhalb Deutschlands erreichbar, hieß es am Donnerstag. Das entspreche rund 270 Halten. Europaweit fahre Flixbus inzwischen wieder rund die Hälfte aller Ziele an.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Flixbus expandiert nach Brasilien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hupsstupspups
Hupsstupspups
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Die müssten erst in Europa einen ordentlichen Busdienst anbieten!! Die fahren so selten dass sie nicht zu gebrauchen sind und sind auch sehr teuer!!

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Du notorischer Nörgler!!!
Wenn dir der Flixbus nicht passt, weil er keine Linie nach Hintertupfing fährt, musst du halt selber einen Taxidienst zu noch günstigeren Preisen als Flixbus anbieten…

wpDiscuz