Bei Fotoformaten in sozialen Netzwerken kann man die Übersicht verlieren

Format-Überblick für Fotos in sozialen Netzwerken

Donnerstag, 14. September 2017 | 17:39 Uhr

Ob Profil-, Cover- und Hintergrundbilder oder Fotos, die einfach nur gepostet werden sollen: Bei sozialen Netzwerken gibt es eine Vielzahl von Fotoformaten, die niemand so genau kennt. Das Problem: Wer Bilder einfach hochlädt, muss wohl oder übel akzeptieren, dass die Fotos automatisch zurechtgeschnitten werden.

Wollen Nutzer das nicht dem Zufall überlassen, müssen sie die Fotos vorher richtig beschneiden. Welche Mindest- und Darstellungsgrößen gelten, hat der Photoindustrie-Verband auf seiner Seite Prophoto-online.de zusammengefasst – und zwar für Facebook, Twitter, Linkedin, Google+, Pinterest, Tumblr, Instagram und Youtube.

Von: APA/dpa