"Affinity Photo" ist der Porsche unter den Bildbearbeitungsapps

Fotos bearbeiten im iPhone und iPad

Freitag, 20. Juli 2018 | 10:29 Uhr

Dem perfekten Foto einen Schritt näher kommen – mit gut gerüsteten Apps kann dies Wirklichkeit werden. Daran versuchen sich auch viele iOS-Nutzer.

Mit der App “TouchRetouch” (2,29 Euro) von Adva-Soft kann man im Handumdrehen Fotos nachbearbeiten. Es lassen sich beispielsweise Pickel aus Gesichtern und störende Objekte wie Stromleitungen aus Landschaften entfernen. Gewünschtes kann hinzugefügt oder dupliziert werden. Video-Tutorials bieten kostenlose Orientierungshilfen. Von den Nutzern wird der Verzicht auf Werbung als besonders positiv hervorgehoben.

Eine professionellere und umfassendere Variante der Fotobearbeitung bietet die App “Affinity Photo” (14,99 Euro) des britischen Herstellers Serif Labs. Sie wurde 2015 zur Apple Mac App des Jahres gekürt. Eine Besonderheit der App ist die nichtdestruktive Bearbeitung. Das heißt, die Bildqualität bleibt stets in Eingangsqualität erhalten, da das Ursprungsbild zusammen mit den Änderungen gespeichert wird. Die Fülle der gebotenen Werkzeuge lässt wenige Wünsche offen, erfordert vom Laien jedoch einige Zeit der Einarbeitung.

Von: APA/dpa