Trump will jetzt ein bilaterales Abkommen mit Mexiko

Freihandelsgespräche zwischen Kanada und USA geplatzt

Freitag, 31. August 2018 | 22:11 Uhr

Die Gespräche über ein neues nordamerikanisches Freihandelsabkommen zwischen den USA und Kanada sind vorerst gescheitert. Präsident Donald Trump habe den Kongress über die Absicht unterrichtet, anstelle des Abkommens der drei Länder USA, Mexiko und Kanada künftig ein bilaterales Abkommen mit Mexiko zu setzen, teilte der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer am Freitag mit.

Darauf hatten sich die beiden Länder bereits am Montag geeinigt. Dennoch sollten die Gespräche mit Kanada am Mittwoch nächster Woche fortgesetzt werden. Ziel sei es, eine Vereinbarung in 90 Tagen zu unterzeichnen.

Von: APA/dpa/ag.