Zeit schenken und anderen Menschen eine Freude bereiten

Freiwillige unterstützen Martinsbrunn

Dienstag, 14. Juni 2022 | 11:03 Uhr

Meran – Unter dem Motto „sich begegnen und Ideen sammeln“ stand das erste Freiwilligentreffen, zu dem die Leitung von Martinsbrunn ihre mittlerweile 23 Freiwilligen eingeladen hatte.

Ein anregender Erfahrungsaustausch und erste Eindrücke wie es gelingen kann, dass Bewohner, Freiwillige und die Einrichtung voneinander profitieren können. „Es ist beeindruckend und macht uns sehr dankbar, mit welch großem Engagement ihr eure Zeit, eure verschiedenen Fähigkeiten und vor allem euer Herz unseren Bewohnern und Patienten hier im Hause schenkt und wie viel auch wir von euch lernen können,“ brachten Erika Gufler und Christoph Parigger von der Hausleitung es auf den Punkt. Innerhalb kürzester Zeit sei die Gruppe der Menschen, die sich in den verschiedensten Bereichen von Martinsbrunn einbringen, gewachsen und habe sich auch von den Herausforderungen der letzten Corona-Monate nicht irritieren lassen. Und in der Tat können die neue Freiwilligenkoordinatorin Stephanie Mur und Silvia Moser, als Zuständige für den Bereich Freiwilligenarbeit in der Stiftung St. Elisabeth, gleich auf mehrere erfolgreiche Projekte zurückblicken.

Von Kochprojekten über Friseur- und Betreuungsdiensten, Botengänge für Bewohner, Mithilfe in der Hausmeisterei, Tagesgestaltung und der Seelsorge bis hin zu musikalischen Angeboten und ausgewählten Einzelbegleitungen ist seit letztem Herbst richtig viel Buntheit ins Haus eingezogen. Martinsbrunn ist sehr dankbar für die tatkräftige Unterstützung des Freiwilligenteams, das mittlerweile fast jeden Bereich im Haus mitgestaltet. Gesucht werden noch sportliche Freiwillige, die mit dem coolen E-Bike-Seniorentaxi kleine Ausflüge mit den Heimbewohnern unternehmen.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz