Franz Stimpfl beendet seinen Auftrag als Generaldirektor

Führungswechsel beim Wohnbauinstitut

Mittwoch, 03. Juni 2015 | 12:32 Uhr

Bozen – Franz Stimpfl hat 17 Jahre lang das Institut für den sozialen Wohnbau des Landes Südtirol geleitet. Am 16. Juli endet nun sein Auftrag als Generaldirektor. Unter seiner Führung ist das Wohnbauinstitut zu einem modernen Dienstleistungsbetrieb geworden.

Franz Stimpfl leitet das Wohnbauinstitut seit 1. Jänner 1999 als Generaldirektor. Sein Auftrag endet am 16. Juli 2015. Der Verwaltungs- und Aufsichtsrat des Institutes für den sozialen Wohnbau bedankt sich bei Franz Stimpfl für seinen Einsatz in den letzten 17 Jahren.

„In diesem Zeitraum hat der soziale Wohnbau viele Umwälzungen und Modernisierungen erlebt. Unter seiner Führung ist das Wohnbauinstitut zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen geworden“, sagt Präsident Heiner Schweigkofler. „Er hat mit viel Umsicht und Menschlichkeit das große Schiff, oft auf rauer See, gelenkt und sich dadurch viele Verdienste erworben. Er ist sicherlich eine Persönlichkeit, die sich nicht ins Zentrum des Geschehens stellt, sondern er hat viel hinter den Kulissen und mit den einzelnen Mitarbeitern für das Wohl des Institutes, seiner Mitarbeiter und der Mieterschaft gearbeitet.“

Zumal seine Pensionierung ansteht, hat der Verwaltungsrat mit Franz Stimpfl eine einvernehmliche Vereinbarung getroffen: Er wird nach einer Auszeit  ab Herbst 2015 weiterhin für das Institut als Beauftragter für Qualität und Transparenz bis zu seiner Pensionierung arbeiten.

Für die Ernennung der neuen Generaldirektorin bzw. des neuen Generaldirektors hat der Verwaltungsrat bei seiner jüngsten Sitzung ein Auswahlverfahren genehmigt, welches in den nächsten Tagen im Amtsblatt veröffentlicht wird.

Bis zur Ernennung des neuen Generaldirektors, wird vorübergehend Vizegeneraldirektor Gianfranco Minotti diese Funktion geschäftsführend ausüben.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen