Putin wird "einseitiger und klarer Bruch der Verträge" vorgeworfen

G7-Staaten lehnen Gaszahlungen in Rubel ab

Montag, 28. März 2022 | 16:56 Uhr

Im Streit um die russische Forderung nach einer Bezahlung von Gas in Rubel verhärten sich die Fronten. Die sieben wichtigsten Industrie-Staaten der Welt (G7) lehnten am Montag in einer virtuellen Sonderkonferenz der Energieminister einmütig eine Begleichung in Rubel ab und sprachen von Vertragsbruch. Man fordere die Unternehmen auf, dem nicht Folge zu leisten, sagte der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne).

Deutschland hat derzeit den Vorsitz im Kreis der Staatengruppe, zu der neben Deutschland auch Frankreich, Italien, Japan, Kanada, die USA und Großbritannien gehören. Auch die EU habe an der Runde teilgenommen, sagte Habeck.

Die G7-Minister seien sich einig gewesen, dass die Forderungen nach einer Zahlung in Rubel “ein einseitiger und klarer Bruch der bestehenden Verträge” sei, sagte Habeck. Geschlossene Verträge gälten, betroffene Unternehmen müssten vertragstreu sein. “Das heißt also, dass eine Zahlung in Rubel nicht akzeptabel ist.” Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz betonte: “Wir haben eine Situation, in der Verträge erfüllt werden müssen.”

Russland wiederum machte deutlich: “Wir werden Gas nicht verschenken, das ist klar”, sagte der Sprecher des Präsidialamtes Dmitri Peskow. “In unserer Lage ist es kaum möglich und auch nicht angemessen als Wohltäter zu handeln.” Präsident Wladimir Putin hatte den staatlichen Gazprom-Konzern angewiesen, bis Donnerstag die Zahlungsmodalitäten auf Rubel umzustellen. Vergangene Woche hatte er angekündigt, Gaslieferungen an “unfreundliche Staaten” nur noch in Rubel abzurechnen. Dies würde die unter Druck geratene russische Währung stützen, weil sich die Importländer Rubel beschaffen müssten.

Die Verträge laufen derzeit fast ausschließlich auf Euro, Dollar oder britische Pfund. Habeck hatte nach Putins Forderung erklärt, er peile eine abgestimmte Haltung der EU dazu an. Beim Gipfel vergangene Woche gab es dazu jedoch keine Erklärung. Deutschland ist mehr noch als andere europäische Staaten auf Lieferungen aus Russland angewiesen, das in vergangenen Jahren mehr als die Hälfte des Bedarfs von dort deckte. Bisher ist unklar, was Putin mit der Forderung bezweckt. Die russische Währung, die unter starkem Druck steht, erholte sich nach Putins Ankündigung zunächst. Vor allem aber müssten Firmen wohl Rubel bei Banken eintauschen, was zu einem Unterlaufen der Sanktionen gegen Institute führen könnte.

Habeck sagte, der Versuch von Putin, die Staatengemeinschaft zu spalten, sei daher offenkundig. “Wir lassen uns nicht spalten, die Antwort der G7-Staaten ist eindeutig. Die Verträge werden eingehalten.” Putins Vorgehen zeige, dass er mit dem Rücken zur Wand stehe. “Sonst hätte er diese Forderung nicht erhoben.” Auf die Frage nach einem möglichen Lieferboykott vonseiten Russlands, ergänzte er: “Wir sind auf alle Szenarien vorbereitet.”

Allerdings hatte Habeck erst am Freitag eingeräumt, dass Deutschland zwar bis Jahresende von russischer Kohle und auch Öl unabhängig sein könnte. Bei Gas werde dies aber noch über zwei Jahre dauern. Der deutsche Energieverband BDEW hatte daher und vor dem Hintergrund des Rubel-Streits die Ausrufung der Frühwarnstufe nach dem Gas-Notfall-Plan gefordert und wurde dabei auch von der Grünen-Energie-Expertin Ingrid Nestle unterstützt. Das Wirtschaftsministerium hatte dies zuletzt abgelehnt. “Natürlich müssen wir die Lage aber auch weiterhin genau beobachten”, sagte eine Sprecherin am Montag. “Die Bundesregierung ist auf alle Szenarien vorbereitet und jederzeit in der Lage, die notwendigen Schritte einzuleiten, falls nötig und erforderlich.”

Der Notfallplan enthält drei Warnstufen, die auch praktisch gleichzeitig ausgerufen werden können. In der höchsten werden Industriebetriebe abgeschaltet, um die Versorgung etwa von Krankenhäusern aber auch Haushalten zu sichern.

Der Chef der deutschen Industriegewerkschaft IGBCE, Michael Vassiliadis, warnte im Deutschlandfunk vor einem solchen Szenario. Das würde nicht nur Hunderttausende Arbeitsplätze gefährden. In der Folge werde es auch an wichtigen Komponenten fehlen, mit denen beispielsweise auch die Energiewende und die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen vorangetrieben werden solle.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

58 Kommentare auf "G7-Staaten lehnen Gaszahlungen in Rubel ab"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 27 Tage

Tja, was wird passieren? Putin dreht den Hahn zu oder der Westen bezahlt nicht? In beiden Fällen kostet das Europa Millionen Arbeitsplätze.Wir werden sehen!

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 27 Tage

N. G.
Ich würde sagen, Putin dreht den Hahn zu. Im Moment sitzt er nun mal am längeren Hebel. Auch wenn es nicht gerne gehört wird.

Zugspitze947
1 Monat 27 Tage

N.G.Putinkann den Hahn garnnicht zusdrehen;weil dann wäre e er sehr schnell PLEITE ! Sollte er es trotzdem tun,dann sollten wir den Einkauf bei Ihm sofort und FÜR IMMER restlos stoppen ! 🙂

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 27 Tage

@Waltraud..Du noch immer da und noch nicht in Moskau ?? Dem Vladimir gehen schneller als er denken kann, Rubel, 💰, 💶, und 💷 aus….

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 27 Tage

@Offline1
Ja, ich bin noch da. Warte eigentlich, dass du mitkommst. Du Sibirien, ich…

falschauer
1 Monat 27 Tage

@Waltraud

wenn er den hahn zudreht ist er binnen kurzer zeit pleite, er ist auf das geld angewiesen um krieg zu führen

Daktari
Daktari
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Zugspitze947 die Pleite macht Putin gar nix aus, er erfreut sich, wie der Westen mit in den Abgrund stürzt ,und das nur weil die die Ukraine  in die Nato will, danke an diese verantwortungslosen Politiker, die das Zenario mitmachen, ohne auf ihre eigenen Menschen zu schauen. Was haben die beim Amtsantritt geschworen ? wie geht das ? glaube die haben alle Alzheimer ? 

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 27 Tage

@Waltraud….da kann ich Dir leider nicht “dienen”. Denn ich habe das große Glück, dass ich mir meine Reisebegleitungen selber auswählen kann. Vor Ostern geht es zuerst nur mit 🐕‍🦺 für ein paar Wochen nach Südtirol. Dann sehen wir weiter….

SilviaG
SilviaG
Superredner
1 Monat 27 Tage

Mit dem Finger auf der Landkarte

Lausr17
Lausr17
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

Putin wurde vom SWIFT-System ausgeschlossen. Er kann sich für die € welche für sein Gas bekommt nichts kaufen. Dann kann er es gleich behalten, bzw. einen anderen Abnehmer suchen.
Es gibt sie…

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 25 Tage

@Waltraud..da war ich schon. Landschaftlich traumhaft…..

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 27 Tage

..Putin blufft nur, er ist vom Gas-und Ölverkauf mehr abhängig als die EU! Es ist seine einzige Einnahmequelle um seinen sinnlosen Krieg zu finanzieren! Putin hat kein anderes Druckmittel mehr!

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 27 Tage

@galantis
Ahnung gleich null.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 27 Tage

Die Frage ist nicht, wie er den Krieg finanziert, sondern wie gut es ihnen danach geht.
Hier wird nichts “live” eingekauft, Munition, Treibstoff und Bomben sind vorrätig. Die Resourcen für einen Krieg sind lagernd (sieht man ja bei den abgelaufenen Rationen). Nur wenn der sich um mehrere Monate in die Länge zieht, muss man über Nachlieferungen und damit Finanzierung nachdenken.

Fehlende Rubel werden nicht als Konsequenz haben, dass ein Panzer weniger kommt. Munition und Bomben sind für mehrere kurze Kriege vorhanden.
Der Westen stoppt nicht die Finanzierung des Krieges, sondern drängt das Land in Richtung Zahlungsunfähigkeit seiner Beamten und Beauftragten, damit es aufgibt.

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 27 Tage

Galantis
…Putin blufft nur. Deine Menschenkenntnis ist erstaunlich.

aschpele
aschpele
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Neumi
Also glaubst du nicht, dass den Russen bald die Munition ausgeht? Wurde doch so überall gemeldet…

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

In der Zeit hat er schon andere Absatzwege organisiert, schneller als die EU die ihren…

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 24 Tage
@aschpele Nein, denke ich nicht. Munition ist in Massen vorhanden. Allein das, was sich in Privatbesitz befindet,würde für mehrere Kriege reichen. Treibstoff, Personal und Waffenplattformen dürften eher das Problem sein – sofern sich Putin nicht entschließt, die Hauptstreitmacht zu entsenden. Hier nur ein kleiner Teil der russischen Armee vor Ort. Vom Flugzeugtyp Su-31, der die Hyperschallrakete abgefeuert hat, existiert eine wohl dreistellige Anzahl (oder zumindest nahe dran), die kamen bisher alle nicht zum Einsatz, bisher sahen wir nur eine Hand voll. Und die moderneren Typen wie die Su-35 wurden bisher gar nicht gemeldet, von den alten fliegenden Kochtöpfen ganz zu… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 24 Tage

@Neumi sollte MiG-31 heißen. Die Su-31 ist komplett was anderes. Su-31 passt aber.

Chicco
Chicco
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Kein Rubel kein Gas , die Frage ist wär ist von wem mehr abhängig !

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 27 Tage

…no money,
no bombs…
🤪

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 27 Tage

@Doolin
Die bombs hat er schon.

falschauer
1 Monat 27 Tage

@Waltraud
du meinst die bonbons

Daktari
Daktari
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Chicco  bravo 👌die Panzer laufen auch mit Gas wenn es sein muss ,unser System /Betriebe aber nur mit Gas wer schneller den geist aufgibt ist doch logisch, der Russe ist ein Überlebensmensch ,das hat sich im 2. Weltkrieg gezeigt. aber das wollen diesen Oberschlauen  nicht einsehen

OrtlerNord
OrtlerNord
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Wenn in den Verträge drin steht es wird mit Dollar oder Euro bezahlt, dann wird in den Währungen bezahlt und dann ist der Vertrag erfüllt.
Aber das Problem ist das Putin nicht interessiert. Verträge müssen bei ihm nur andere erfüllen.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 27 Tage

…sogar Huren halten sich an Abmachungen, der net…
😅

aschpele
aschpele
Tratscher
1 Monat 26 Tage

@Doolin
Die EU und die USA sind also für dich ‘schlimmer’ als ‘Huren’? Das dürfte der Iran wohl auch so sehen, wegen Atomabkommen und so…

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 26 Tage

@Doolin Du sprichst aus Erfahrung???

sarnarle
sarnarle
Superredner
1 Monat 27 Tage

Ohne Rubel gibs kein Gas so einfach ist das

Waltraud
Waltraud
Kinig
1 Monat 27 Tage

sarnarle
👍 erkannt !

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 27 Tage

@Waltraud…Du und deine Trolle, schaut mal genau hin. Andere liefern schon zuverlässig…

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 27 Tage

…wen wundert das?…Verträge und Abmachungen interessieren den Diktator nicht und werden nach Belieben gebrochen…das weiss ja mittlerweile jedes Kind…
🤪

Daktari
Daktari
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Doolin… und die EU hält die Verträge mit Russland ein? (Kinderwunsch)? wie du mir so ich dir , das gilt es jetzt erst recht !!!
er lässt uns mehr schwitzen als wir ihm, dass kannst du dir merken

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Jeder einzelne von uns wird sich überlegen müssen wie man Energie einsparen kann um den Verlust zu kompensieren, Heizung Auto Strom man kann überall zurückdrehen🤷‍♂️

Zugspitze947
1 Monat 27 Tage

andr: genau soooooooo ist es wir haben unser Zweitauto gegen ein E.Bike getauscht und sparen dabei ! 🙂

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 27 Tage

Das predigt man uns seit Jahren 🙂

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 25 Tage

@Zugspitze947…. je mehr Leute ihr Auto stehen lassen oder gar verkaufen, um so kleiner wird die “Versorgungslücke” für Diejenigen, die täglich auf Fahrten angewiesen sind. Und wie klappt es eigentlich im “Freistaat”, wo außer Milch und Honig auch leckeres (Franziskaner) Weißbier😉 fließt, mit der Stromerzeugung ? Reicht die aus Wasserkraft ? Denn Strom brauchst auch Du für dein E-Bike…

Sigo70
Sigo70
Superredner
1 Monat 27 Tage

“ein einseitiger und klarer Bruch der bestehenden Verträge” 😂😂die haben ja Humor.
Theoretisch dürften es gar keine Sanktionen geben, wenn sich alle an Verträge halten müssten.
Da würde sogar das Gas bereits durch Nord Stream 2 ohne Ende strömen.

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Wieder etwas nicht ganz kapiert, oder?

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 27 Tage

Man kann es mal versuchen,sich den Gashahn abdrehen zu lassen. Ich möchte da nicht zu den zuständigen Politikern gehören.Gnade ihnen Gott!

Daktari
Daktari
Tratscher
1 Monat 27 Tage

sewol@ bravo sewol .. ich kann es nicht verstehen wie kurz so mancher kurze Verbindungskabel hat zu seinem Hirn, dafür bezahlt der Bürger, aber das lässt er denen sicher nicht gut sein.

p.181
p.181
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Vertragsbruch ist gut. Im Krieg gelten halt andere Regeln.

Zugspitze947
1 Monat 27 Tage

p181 aber ohne Geld kann man nicht mehr KRieg spielen und verliert 🙁

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 27 Tage

Ich hasse diesen Massenmörder und Kriegsverbrecher Putin !! Aber für Eines bin ich ihm “dankbar”. Nämlich dass sich die westlichen Industrieländer endlich und vorallem sehe schnell um nachhaltige Lösungen für eine gesicherte Energieversorgung kümmern müssen.

Zugspitze947
1 Monat 25 Tage

Offline1 : so ist es und vor Allem MUSS die Gasleitung von Spanien durch Frankreich schnellstens fertig gebaut werden, auch wenn das Macron nicht passt ! Wäre ja noch schöner wenn Macron nur seine billigen Atommeiler nutzern möchte 😡👌😢

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 25 Tage

@Zugspitze947…👍Natürlich baut Napoleon 2.0 auf ein “Big Business” mit seiner 🤮 Atomenergie. Wäre doch gelacht, Deutschland nicht noch weiter in die Knie zu zwingen. Hat ja erstmalig schon bei der Einführung des EURO geklappt. Starke DM runter, 💩 FFr. hoch😡😡. Ob das mit Spanien was wird ??Solange man nicht die Autonomiewilligen Katalanen dazu braucht😉….

widder52
widder52
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Putin👎👎👎👎👎👎👎👎👎

der.schon.wieder
der.schon.wieder
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Hab heute ein Schreiben der Deutschen Regierung erhalten. 
Ich soll bitte meine gebunkerten Toilettenpapierbestände offenlegen.
Da der Rubel eh nix Wert ist, wollen die doch glatt das Gas mit meinem Toilettenpapier bezahlen.
Ich hab vorgeschlagen, dass ich gebrauchtes Papier gerne für die Russen abgebe.

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 27 Tage

Selbst “gebrauchtes” 💩Haus Papier ist zur Zeit mehr wert als der russische Rubel. Ups, hoffentlich bekomme ich keinen Besuch vom FSE oder s/einer “Abgesandten😉”..

nuisnix
nuisnix
Kinig
1 Monat 27 Tage

Es wird nicht viel passieren.
Wenn Putin kein Gas mehr nach Europa verkauft, bekommt er weder Euros noch Dollar oder Pfund, Rubel schon gar nicht.
Dann gehen bei ihm aber schneller die Lichter aus als er denkt – bwohl ich glaube, dass er das ganz genau weiß, und nur etwas mit der Rute gespielt hat, weil er keine anderen Optionen mehr hat…

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 27 Tage

Deutschland kommt mit dem zusätzlichen norwegischen und katarischen Öl/Gas über die wärmeren Jahreszeiten. Und das auch ohne bis auf Weiteres eigene Flüssiggasterminals. Denn lieber den europäischen Nachbarn etwas (mehr) bezahlen, als dem “Agenten” den Kriegsapparat weiterhin zu finanzieren. Denn ob es Putin ohne tägliche Einnahmen gelingt, wage ich stark zu bezweifeln….

Noggi
Noggi
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Wegen einem … muss Europa unzählige Milliarden in die Rüstung stecken, für alle wird alles teurer und das nur wegen einem Menschen. Ich hoffe ihm passiert was schlimmes…

Daktari
Daktari
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Ja und das nur weil die UK i die Nato will und die Nato besessen ist sie aufzunehmen  und alle lässt ihr euch und eure Kinder in die Vernichtung ziehen von diesen G7 Hampelmännern . 

Monkur
Monkur
Tratscher
1 Monat 26 Tage

Putin ist seit Beginn des Krieges leider nicht mehr in der Position Vorderungen zu stellen. Des Rubel braucht er dringend für den Sold der Truppen, denn Euro und Dollar kann er denen nicht geben und umtauschen kann er die ausländische Währung zur Zeit auch nicht.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

monkur@

Putin hat schon Vertraege mit China Wochen vor dem Krieg ausgehandelt, womoeglich asogar mit Indien, und das fuer hunderte Milliarden $ oder tausende Milliarden Renminbi ¥!
So sieht die ganze Sache aus, glaubt hier irgenjemand ernsthaft, dass Putin sich nicht tausend prozentig vor dem Krieg abgesichert hat????

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Die Sache ist so Glas Klar, kein Rubel kein Gas!!!!!

Die EU-Bonzen sind allesamt Zahnlose Tiger, sorry verfettete Tiger!

Faktenchecker
1 Monat 25 Tage

“Russland: Gas muss nicht sofort in Rubel bezahlt werden”
n-tv

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

Fakty@

natürlich nicht, sondern in chinesischer Valuta! ;-)))

wpDiscuz