Neue Modelle erkennt man künftig an einem schwarzen Quadrat

Galaxy Note 7: Woran man fehlerfreie Geräte erkennt

Montag, 19. September 2016 | 11:53 Uhr

Samsung wird neu produzierte Geräte vom Typ Galaxy Note 7 mit einem schwarzen Quadrat auf der Verpackung markieren. Dadurch sollen Kunden diejenigen Geräte erkennen können, die nicht möglicherweise plötzlich in Flammen aufgehen. Wie “zdnet.com” berichtet, werden Note 7 ohne Akkudefekt außerdem an einem grünen statt weißen Batteriesymbol in der Statusleiste erkennbar sein.

Vom Rückruf des Geräts betroffene Kunden, die das Austauschprogramm in Anspruch nehmen, sollen Samsung zufolge vom 19. September an neue Telefone erhalten. Auch wenn nicht alle ausgelieferten Note 7 von den festgestellten Akkuproblemen betroffen sind, empfiehlt das Unternehmen derzeit allen Käufern, das Austauschprogramm zu nutzen.

Deutsche Kunden können das Tauschprogramm über ihren Händler oder die Internetseite www.samsung.de in Anspruch nehmen. Verbraucher, die sich bereits telefonisch oder per E-Mail registriert haben, müssen nicht aktiv werden. “Sie werden in Kürze über die weiteren Schritte informiert”, heißt es auf der Internetseite des Unternehmens.

In Österreich ging das Modell offiziell nicht über den Ladentisch, der Verkaufsstart wäre hierzulande für 9. September geplant gewesen.

Samsung hatte den Verkauf des Galaxy Note 7 Anfang September gestoppt und 2,5 Millionen Geräte zurückgerufen, nachdem einige Exemplare beim Aufladen in Brand geraten waren. Mehrere Fluggesellschaften warnten deshalb davor, das Galaxy Note 7 an Bord zu benutzen. Auch Samsung selbst riet, das Gerät auszuschalten

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz