34 Prozent mehr Einnahmen durch Gasverkauf

Gazprom meldet Umsatzplus trotz Exportrückgang

Donnerstag, 22. September 2022 | 20:38 Uhr

Der russische Energiekonzern Gazprom hat den Etat für das kommende Jahr wegen der Zusatzeinnahmen durch die hohen Energiepreise angehoben. “Im neuen Etatplan spiegelt sich der Anstieg der Einnahmen durch den Gasverkauf um 34 Prozent im Vergleich zum ursprünglich erstellten Etat wider”, sagte der Vizechef von Gazprom, Famil Sadygow, am Donnerstag dem Telegram-Kanal des Konzerns zufolge.

Die geringeren physischen Umsätze beim Gasexport seien völlig durch den steigenden Exportpreis für Gas aufgefangen worden.

Der Einnahmenanstieg im ersten Halbjahr erlaube es unter anderem, die Steuererhöhung und wichtige Investitionsprojekte wie die Pipeline “Kraft Sibiriens” und Lagerstätten auf der nordsibirischen Halbinsel Jamal zu verwirklichen, sagte Sadygow. Seinen Angaben nach werden zudem 1,2 Billionen Rubel (umgerechnet etwa 20 Milliarden Euro) für Dividendenzahlungen ausgegeben.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Gazprom meldet Umsatzplus trotz Exportrückgang"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Oracle
Oracle
Universalgelehrter
9 Tage 4 h

naja, dass die Zahlen für Gazprom sehr gut sind, daran gab es keinen Zweifel! Leider lässt sich das nicht überprüfen, da Russland eine ganze Reihe von wirtschaftlichen Daten nicht mehr veröffentlicht. Das will schon was bedeuten…… Was die Zukunft bringt, wird man sehen. Wenn der größte Abnehmer (die EU) abspringt und das Gas gut bezahlt hat, wird es für dieses Unternehmen schwierig. Denn um das zu kompensieren, braucht Gazprom Gasleitungen in andere Länder, die es kaum gibt. Nur die Planung dauert 10 Jahre. Dementsprechend würde ich nicht auf Gazprom-Aktien setzen….

Edeltraud
Edeltraud
Grünschnabel
9 Tage 3 h

Und was ist mit uns, wie stehen wir da?

Philingus
Philingus
Superredner
8 Tage 20 h

@Edeltraud Wenn endlich unser Verbrauch fossiler und Klima-zerstörender Energieträger und damit unsere Abhängigkeit von Diktaturstaaten wie Russland passé sind, werden wir sogar sehr gut dastehen. Bis dahin werden wir unseren Lebensstil vernünftigerweise anpassen müssen, um dahin zu gelangen. Letztendlich finanzieren wir dann auch keine russische Terror-Armee oder das dekadente Luxusleben irgendwelcher Oligarchen. Also: gute Aussichten.

herta
herta
Tratscher
8 Tage 5 h

Oracle wollte das gleiche schreiben die können ja sagen was sie wollen es kann ja niemand das Gegenteil sagen es is nicht kontrollierbar

wpDiscuz