Gold als sichere Anlage in schwierigen Zeiten

Goldpreis steigt erstmals seit 2011 über 1.800 Dollar

Mittwoch, 08. Juli 2020 | 11:25 Uhr

Der Goldpreis hat zum ersten Mal seit dem Jahr 2011 die Marke von 1.800 Dollar übersprungen. An der Börse in London wurde eine Unze am Mittwochvormittag zum Preis von 1.800,86 Dollar (1.595,09 Euro) gehandelt. Angesichts der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus gilt Gold als sichere Anlage in Krisenzeiten.

Bereits im Mai hatte der Preis für Gold wegen der Coronapandemie den höchsten Stand seit Oktober 2012 erreicht. 2011 war der Goldpreis erstmals über die 1.800-Dollar-Marke gestiegen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Goldpreis steigt erstmals seit 2011 über 1.800 Dollar"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
29 Tage 9 h

@PuggaNagga..für zwischen 380 und 780 gekauft, jetzt 1.800, das nennt man Verzinsung

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
29 Tage 6 h

Sag das nicht zu laut, es gibt Leute hier, die an den Bitcoin glauben.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
29 Tage 6 h

@Gredner…👍 jeder darf mit seinem Geld machen, was er will. Das mit der Wertsteigerung bei Gold ist für mich ein Glücksfall, war aber nicht voraus zu sehen. Außerdem gelte ich in Anlagesachen als altmodisch und großväterlich. Frag nach bei @PuggaNagga

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
29 Tage 3 h

Dann hat der Ars richtig Verlust gemacht.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
29 Tage 3 h

wpDiscuz