Ab 16. Juni Regiozüge bis und ab Brenner - Züge bis Bozen bzw. Trient voraussichtlich ab 4. Juli

Grenzöffnung: Tirol startet wieder Öffi-Nahverkehr nach Italien

Donnerstag, 11. Juni 2020 | 11:50 Uhr

Nach der Entscheidung der Bundesregierung, die Grenzen zu Italien mit 16. Juni wieder zu öffnen, wird in Tirol Schritt für Schritt auch wieder den öffentlichen Nahverkehr nach Südtirol bzw. Norditalien gestartet, teilte das Land am Donnerstag mit. Die Regiozüge sollen intensiv gereinigt und zusätzlich desinfiziert werden. Zudem ist in den Zügen auch weiterhin ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

In einem ersten Schritt sollen bereits ab 16. Juni alle VVT Regiozüge wieder bis bzw. ab Brenner verkehren. Ab 20. Juni wird auch die Strecke Lienz-Innichen wieder geöffnet. Durchgehende Nahverkehrszüge von Innsbruck nach Bozen bzw. Trient sowie von Franzensfeste nach Lienz werden voraussichtlich ab 4. Juli angeboten. Verkehrslandesrätin und LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) freute sich über die Wiederaufnahme des grenzüberschreitenden Öffi-Nahverkehrs: “Damit ist Freizeitaktivitäten, Familienbesuchen und Arbeitswegen bereits am ersten Öffnungstag auch mit Öffis keine Grenze mehr gesetzt.”

Von: apa

Bezirk: Bozen