Die Schulden belaufen sich auf 180 Prozent der Wirtschaftsleistung

Griechenland will Schulden früher als nötig zurückzahlen

Mittwoch, 03. Oktober 2018 | 06:54 Uhr

Griechenland will Schulden bei der Europäischen Zentralbank (EZB) und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) früher als nötig zurückzahlen. Damit sollten die Kosten für die Schuldentilgung reduziert werden, sagte Finanzminister Euclid Tsakalotos am Dienstag im staatlichen Fernsehen. Griechenlands Schulden belaufen sich auf 180 Prozent der Wirtschaftsleistung.

Seit 2010 hat das südeuropäische Land im Rahmen von drei Hilfspaketen rund 280 Milliarden Euro an Krediten erhalten. Die EZB hält Schuldtitel Griechenlands im Wert von rund zwölf Milliarden Euro mit Laufzeiten von im Durchschnitt vier Jahren, der IWF rund zehn Milliarden Euro mit Laufzeiten von durchschnittlich drei Jahren. Tsakalotos zufolge könnte Griechenland einen inzwischen aufgebauten Puffer von 24 Milliarden Euro für die Rückzahlung nutzen. Griechenland hat den europäischen Rettungsschirm im August verlassen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Griechenland will Schulden früher als nötig zurückzahlen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
zockl
zockl
Superredner
21 Tage 2 Min

Griechenland ist pleite und will nur den IWF weghaben, damit ihnen keiner mehr auf die Finger schaut…..

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Neuling
20 Tage 21 h

Wer dem grichischen Finanzminister glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann.Gefangen im Euro, haben seit der Finanzkrise die Schulden sich verdoppelt und das Staatsvermögen ist bald komplet in ausländischer Hand.

wpDiscuz