Ab Wintersaison 2017/2018 gemeinsamer Skipass

Größter Ski-Kartenverbund zwischen Nord- und Südtirol Realität

Dienstag, 25. April 2017 | 15:30 Uhr

Der bisher größte Ski-Kartenverbund zwischen Nord- und Südtirol ist Realität: Die Skiarena Vinschgau aus Sulden, Trafoi, Watles, Schöneben und Haideralm sowie Nauders am Reschenpass bieten den Gästen ab der Wintersaison 2017/2018 mit einem gemeinsamen Skipass 211 grenzüberschreitende Pistenkilometer an, teilten die Verantwortlichen am Dienstag mit.

Vertreter der Nauderer Bergbahnen und der Skiarena Vinschgau hatten in den vergangenen Wochen Gespräche über ein näheres Zusammenrücken geführt. Dabei herausgekommen sei ein gemeinsames Produkt, das Wintersportlern am Reschenpass und im Vinschgau ein “Skierlebnis mit einer völlig neuen Dimension” biete, hieß es. Alle Mehrtageskarten ab zwei Tagen Gültigkeit bilden ab 2017/18 die gemeinsame Eintrittskarte in jedes der beteiligten Skigebiete.

Im April 2016 hatten die Bergbahnen Nauders noch angekündigt, ihre Zusammenarbeit mit den Skigebieten Schöneben und Haideralm zu beenden. Die Südtiroler Seite wolle der Forderung nach einer “leistungsbezogenen Abrechnung” nicht nachkommen, wurde damals als Grund genannt.

Von: apa

Bezirk: Vinschgau