Chinas Präsident Xi Jinping

Handelsstreit – Trump und Xi treffen sich bei G-20-Gipfel

Dienstag, 23. Oktober 2018 | 20:12 Uhr

US-Präsident Donald Trump und Chinas Präsident Xi Jinping wollen sich in wenigen Wochen am Rande des G-20-Gipfels in Argentinien treffen – inmitten des erbitterten Handelsstreits beider Länder. Das kündigte Trumps Wirtschaftsberater Larry Kudlow am Dienstag in Washington an.

Details nannte er nicht. Die führenden Wirtschaftsnationen kommen am 30. November und 1. Dezember in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires zum G20-Gipfel zusammen.

Kudlow sagte, die Forderungen der USA lägen auf dem Tisch. Er wünsche sich, dass die Chinesen dazu Stellung nähmen. Das hätten sie bisher nicht getan. Die Beziehungen beider Staaten stecken derzeit in einer schweren Krise.

Trump hatte Importe aus China im Wert von 250 Milliarden US-Dollar mit Sonderzöllen belegt – etwa die Hälfte der chinesischen Ausfuhren in die USA. Der US-Präsident droht mit einer weiteren Eskalation, indem er die Zölle noch erhöht. Trump fordert von Peking eine größere Marktöffnung, ein Ende staatlicher Subventionen und ein wirksames Vorgehen gegen Technologieklau.

Als Vergeltung hatte China Sonderzölle auf Einfuhren aus den USA im Wert von 110 Milliarden US-Dollar verhängt. Wesentlich mehr geht nicht, weil die USA im vergangenen Jahr nur für rund 130 Milliarden US-Dollar nach China exportiert haben. Die Gespräche zwischen beiden Seiten liegen derzeit auf Eis. Ob das Treffen in Argentinien eine Annäherung bringt, muss sich zeigen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz