Harley Davidson, nicht mehr nur USA

Harley-Davidson verlagert wegen EU-Zöllen Produktion aus USA

Montag, 25. Juni 2018 | 15:02 Uhr

Harley-Davidson wird wegen der EU-Vergeltungszölle auf amerikanische Waren einen Teil seiner Produktion aus den USA verlagern. Dadurch soll eine Preiserhöhung für Kunden in Europa vermieden werden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Die Anhebung der EU-Zölle von bisher 6 auf 31 Prozent mache ein Motorrad von Harley-Davidson in Europa im Schnitt um 2.200 Dollar teurer.

Bis die Verlagerung der Produktion binnen 9 bis 18 Monaten über die Bühne geht, werde Harley-Davidson diese Kosten selbst tragen, hieß es. Das bedeute allein für den Rest dieses Jahres eine Belastung von voraussichtlich 30 bis 45 Mio. Dollar (bis zu 38,6 Mio. Euro).

Die EU reagierte mit den am vergangenen Freitag in Kraft getretenen Vergeltungszöllen für US-Produkte wie Whiskey, Jeans, Reis, Mais oder Motorräder auf zuvor von US-Präsident Donald Trump verhängte Sonderabgaben auf Stahl- und Aluminiumeinfuhren aus Europa. Harley-Davidson ist das erste US-Unternehmen, das eine detaillierte Einschätzung zu den Auswirkungen dieses Handelskonflikts abgab.

Würde man die höheren Kosten mit einer Preiserhöhung an Käufer weitergeben, hätte das einen “sofortigen und lang anhaltenden” Schaden für das Geschäft in der Region zur Folge, erklärte Harley-Davidson den Schritt. Europa sei mit knapp 40.000 verkauften Harley-Motorrädern im vergangenen Jahr der zweitwichtigste Markt für die Firma nach den USA. Harley-Davidson hat Werke außerhalb der USA in Brasilien, Indien und Thailand. Diese Fabriken sollen nun ausgebaut werden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Harley-Davidson verlagert wegen EU-Zöllen Produktion aus USA"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jo73
Jo73
Tratscher
21 Tage 10 h

Haha Trumpeltier, das war wohl ein riesen Eigentor.

m69
m69
Superredner
21 Tage 10 h

auf langer sicht hin sicher!

Tabernakel
21 Tage 9 h

Exakt!

Firewall
Firewall
Grünschnabel
21 Tage 5 h

langsam! dass ist ein Medien Spektakel und sonnst nicht’s ” Heiße Luft ” wer wird, oder kann einen so Riesigen Konzern so einfach verlegen, Mercedes/BMW/Audi wander auch nicht nach Südtirol aus weil in Deutschland bald Diesel verbot gillt

m69
m69
Superredner
21 Tage 10 h

außer an groasn lärm, woas i net warum einige diese Motorräder lieben!

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Grünschnabel
21 Tage 5 h

Es gibt auch laute Straßenmaschinen und Cross, sowie leise Harleys. Schlage vor du probierst mal eine, dann verstehst du warum 😉

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

Harley=Lärmmocher des seines gleichen suacht.
Do konn mir derzählen wer will de Krocher hobn olle 100 Dezibel und mehr!

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
21 Tage 7 h

Diese Motorräder sind sowieso überbezahlt, da macht ca.2000€ mehr oder weniger auch nichts aus. Zu teuer ist zu teuer!! Die eine kaufen wollen, kaufen sie doch. Denen ist Preis / Leistung egal.

wellen
wellen
Superredner
21 Tage 8 h

Ja so kommt es wenn man kurzsichtig denkt, gell Trumpelino. Lewis die nächsten, Heinz Ketchup uswusw. Übrigens: wisst ihr dass die Trumps aus Deutschland stammen. Dieses D9rfl schämt sich in Grund und Boden. Hingegen Heinz, ebenfalls aus diesem schwäbischen Dorf wird verehrt. Die Trumps sind reich geworden weil sie den Indianern das Sumpfland in Manhattan abgeluchst haben

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

Nur zur Info: nahezu alles wurde den Indianern abgeluchst!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
21 Tage 8 h

Mit diesem Grund lässt sich der schwarze Peter der EU zuschieben.

Dass die Produktionskosten steigen, wenn Harley für Stahl aus den USA mehr bezahlen muss, ist ein weiterer.

So gewinnen sie doppelt: 1. günstig(er) Stahl einkaufen, 2. keine Zoll für die Lieferung in die EU.

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
21 Tage 9 h

Thailand First !!!

tim rossi
tim rossi
Grünschnabel
21 Tage 6 h

perfekt. orbatsplátze! bravo eu.

Dolomiticus
Dolomiticus
Tratscher
21 Tage 2 h

Diese Gegenzölle sollten für Firmen mit Sitz in den USA und deren kontrollierte Konzerntöchter gelten, sonst ist es ja kinderleicht die Produktion nach Brasilien auszulagern und fleißig zollfrei in die EU liefern…

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
20 Tage 15 h

Genau darum verlegen sie die Produktion ja …

wpDiscuz