Mehr Sommerweizen in Deutschland

Heuer wird in Deutschland mehr Sommerweizen angebaut

Donnerstag, 19. Mai 2022 | 13:52 Uhr

Landwirte in Deutschland haben die Anbauflächen für Sommergetreide im Erntejahr 2022 teilweise deutlich ausgeweitet. Die Fläche für Sommerweizen steigt gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich um knapp drei Viertel (plus 73,5 Prozent) auf 53.100 Hektar, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Bei Sommergerste wird ein Zuwachs um ein Fünftel (plus 20,3 Prozent) auf 358.500 Hektar erwartet.

Als mögliche Gründe nannte das Statistische Bundesamt die Preissteigerungen für Getreide infolge des Ukraine-Krieges. Sommergetreide wird im Frühjahr ausgesät. Allerdings würden Anbauverschiebungen regelmäßig auftreten, unter anderem witterungsbedingt, zum Beispiel wenn übermäßige Nässe die Aussaat im Herbst erschwere, teilte die Behörde weiter mit. Bei anderen Sommergetreidesorten gab es den Angaben zufolge nur geringe Veränderungen. Bei Hafer wird ein Rückgang der Anbaufläche um 4,9 Prozent auf 168.400 Hektar erwartet, bei Körnermais ein Anstieg um 2,4 Prozent auf 441.200 Hektar. Sommergetreide wird in Deutschland im Vergleich zum Wintergetreide, das im Herbst ausgesät wird, allerdings nur in geringem Umfang angebaut. So wächst beispielsweise Winterweizen im Erntejahr 2022 auf 2,89 Millionen Hektar (plus 0,6 Prozent gegenüber 2021).

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Heuer wird in Deutschland mehr Sommerweizen angebaut"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Sollte man in Südtirol vielleicht auch machen. Wo gibt es heute hierzulande noch Getreidefelder? Sind ja schon Maisfelder eine Seltenheit. Überall nur noch überdüngte Wiesen, wo höchstens noch Löwenzahn wächst, die als Futterfläche für die zigtausend Kühe herhalten müssen (plus zusätzlich noch Heu- und Futterimporte von auswärts).

Bringt Getreideanbau kein oder zu wenig Geld ein? Macht das zu viel Arbeit? Könnte man nicht die Anzahl der Kühe verringern und stattdessen mehr Getreide anbauen?

Schnauzer
Schnauzer
Superredner
1 Monat 8 Tage

In den letzten Sommern hätten wir kein Korn ernten können
Bei den ganzen Gewitter-und Hagelstürmen wäre jeder Kornacker flach gelegen……

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 8 Tage

Wenn man Getreide vom Ausland importiert wird es billiger sein als hier. Also macht sich der Bauer schon gar nicht mal die Mühe wenn, womöglich, nicht mal die Spesen gedeckt werden

lalala
lalala
Tratscher
1 Monat 8 Tage

🤦🏼‍♂️
Mir hobn net die klimatischen bedingungen um qualitativ hochwertign weizn herzustelln und des truckene frühjohr huier (speziell jetz) tat den guatn woazn lei oidurn lossn.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 8 Tage

IM Norden villeicht nicht – richtung Süden schon und da wird auch angebaut – es reicht nur nicht

Olm weiter
Olm weiter
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Aha… lang hat’s gedauert…

wpDiscuz