Sechs Läden attackiert

“H&M”-Läden in Südafrika nach Rassismus-Vorwürfen geplündert

Samstag, 13. Januar 2018 | 16:40 Uhr

Demonstranten haben in Südafrika mehrere Geschäfte der schwedischen Modekette H&M geplündert, die wegen des Vorwurfs rassistischer Werbung in der Kritik steht. Insgesamt wurden am Samstag bei den Protesten der linken Gruppierung Economic Freedom Fighters (EFF) in der Provinz Gauteng, zu der das Wirtschaftszentrum Johannesburg zählt, sechs Läden attackiert.

In einem Fall feuerten Offiziere Gummigeschosse ab, um die Demonstranten auseinanderzutreiben, wie die Polizei mitteilte. “Die Zeit der Entschuldigung für Rassismus ist vorbei”, sagte EFF-Sprecher Mbuyiseni Ndlozi. “Es muss Konsequenzen für Rassismus geben, Punkt.”

Stein des Anstoßes ist eine H&M-Werbung mit einem dunkelhäutigen Buben in einem Pullover mit dem Slogan “Coolster Affe im Dschungel”. Der kanadische Sänger The Weeknd kündigte darauf seine Zusammenarbeit mit H&M auf. Der Konzern entschuldigte sich für das Werbemotiv und zog es zurück. Er steht ohnehin unter Druck: Branchendaten deuteten zuletzt auf ein anhaltend schwaches Geschäft im Dezember hin, so die Analysten der Danske Bank.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "“H&M”-Läden in Südafrika nach Rassismus-Vorwürfen geplündert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Superredner
4 Tage 1 h

Von Linken organisierte Plünderungen…da sieht man wie weit der Hausverstand und die Toleranz geht……aus einer Mücke wird ein Elefantenproblem gemacht…

Iceman
Iceman
Grünschnabel
4 Tage 56 Min

mal sehen wie weit deine Toleranz reicht wenn sie einen Süd-Tiroler mit blauem Schurz und aufgesticktem „größter Trottel der Alpen“ auf ein Plakat drucken.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
3 Tage 6 h

@iceman
Gar nichts passiert du schlaubi. Wetten!

witschi
witschi
Universalgelehrter
3 Tage 4 h

@Iceman, die südtiroler verstehen spass. ausserdem, wer glaubt das schon?

brunner
brunner
Superredner
3 Tage 23 h

Tut mir leid Iceman..aber das ist mir gleichbedeutend wie das Umfallen eines Reissackes in China….man muss auch mal über den Dingen stehen können und nicht immer und überall die Rassismus- und Diskriminierungskeule sehen wollen…

Staenkerer
3 Tage 21 h

des werd derzei dermaßen übertrieben das es nimmer long dauert das des getoas WEGEN JEDER KLOANIGKEIT niemand mehr heart und deswegn a de RICHTIGEN rassistischen aussagen nimmer ernst gnummen wern! oder es traut sich nimand mehr an konntakt aufzubauen, um jo nix folsch zu mochn!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
3 Tage 11 h

Die bei H&M sollten mal das Hirnkastl einschalten bevor man gewisse Werbefotos veröffentlicht. Genauso damals bei Zara als man das Kleidungstück mit blauen Streifen und gelben Stern rausbrachte (gross war der Aufschrei weil man eine Ähnlichkeit mit der Kleidung von KZ-Häftlingen und Judenstern) feststellen konnte.

Bedeutet jetzt aber nicht dass ich Plünderungen gut finde.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
3 Tage 6 h

Eigentlich hätten da ja die rechtsextremen plündern müssen, oder?

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
3 Tage 6 h

Frage: wieso lässt sich ein farbiges Model auf so eine Werbung ein ? Geld???

wpDiscuz