Ein Audio-Treiber auf HP-Notebooks weist eine Sicherheitslücke auf

HP veröffentlicht Update gegen Keylogger-Problem

Mittwoch, 17. Mai 2017 | 14:02 Uhr

HP ein hat Software-Update veröffentlicht, das den Mitschnitt von Tastatureingaben durch einen Audio-Treiber abschaltet. Nutzer sollten es so schnell wie möglich installieren, um mögliche Sicherheitsrisiken zu vermeiden.

Da alle Nutzereingaben einer aktiven Sitzung in einer leicht zugänglichen Datei gespeichert werden, könnten Dritte oder auf dem Computer vorhandene Schadsoftware unter Umständen sensible Passwörter ausspionieren.

Nach Angaben von HP handelt es sich bei den Mitschnitten von Tastatureingaben um ein Versehen. Die für die Entwicklung der Audiosoftware des Zulieferers Conexant nötige Funktion sei versehentlich in der an Endkunden ausgelieferten Software gelandet. Das jetzt veröffentlichte Update entfernt die Funktion und löscht eventuell vorhandene Aufzeichnungen.

Betroffen sind viele HP-Notebooks der ProBook-, PRo X2-, EliteBook-, ZBook-Serie sowie Desktops der ProDesk- und EliteDesk-Serien. Die von der Aufzeichnungsfunktion befreiten neuen Audio-Treiber können von im Netz kostenlos heruntergeladen werden.

Von: APA/dpa