HTC hat das Desire 22 Pro als Partner für die VR-Brille Vive Pro konzipiert

HTC-Comeback mit VR-Smartphone

Freitag, 01. Juli 2022 | 10:14 Uhr

Nach einem halben Jahrzehnt Smartphone-Abstinenz meldet sich der taiwanische Android-Pionier HTC mit einem Telefon zurück. Das in der Mittelklasse angesiedelte Desire 22 Pro soll ein Team mit HTCs Virtual-Reality-Brille Vive Flow bilden. Weil es HDCP 2.2 und Reverse Wireless Charging unterstützt, kann es Streamingdienst-Inhalte an die Brille schicken und diese laden – beides drahtlos.

Das 6,6-Zoll-Display des vor Wasser und Staub geschützten (IP67) Desire unterstützt Bildraten von bis zu 120 Hertz, der Akku fasst 4.520 mAh. Mit Android 12, 8 Gigabyte (GB) RAM und 128 GB Speicher kostet das knapp 206 Gramm schwere 5G-Gerät 399 Britische Pfund (gut 460 Euro) und ist in Großbritannien ab 1. August erhältlich. Die Verfügbarkeit in Deutschland nannte HTC zunächst nicht.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz