AK verglich Preise im Möbelgroßhandel

Ikea und XXXLutz in Österreich billiger als in Deutschland

Freitag, 19. August 2016 | 12:45 Uhr

Die Möbelhändler Ikea und XXXLutz sind in Österreich trotz der höheren Mehrwertsteuer im Schnitt billiger als in Deutschland – das hat ein Test der Arbeiterkammer Wien ergeben. Wer sich die Möbel nach Hause liefern lässt und keine Lust hat, sie selbst zusammenzubauen, muss dafür aber meist tiefer in die Tasche greifen als die Kunden in Deutschland.

Die AK hat bei Ikea im österreichischen und im deutschen Online-Shop einen Warenkorb mit 41 Produkten verglichen, die in Österreich im Durchschnitt um 1,7 Prozent billiger waren. Bei XXXLutz wurden die Preise von 39 Produkten verglichen – hier kamen die österreichischen Kunden im Schnitt um 1,6 Prozent billiger weg.

Der Kostenvorteil der Österreicher geht aber oft verloren, wenn man sich Produkte nach Hause zustellen lässt, rechnet die AK vor und nennt als Beispiel einen Bademantel, der bei XXXLutz in Österreich inklusive Zustellung doppelt so viel kostet wie in Deutschland.

Wer sich von XXXLutz Möbel montieren lassen möchte muss bei den verglichenen Artikeln im österreichischen Shop mit 15 bis 175 Euro rechnen, im deutschen zwischen 20 und 150 Euro. Die Möbelmontage wird bei Ikea in Österreich zu einem Pauschalpreis von 99 Euro plus 20 Prozent des Möbelpreises angeboten. Bei Ikea Deutschland kostet die Montage 79 Euro plus 15 Prozent des Warenwertes.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz