3,13 Millionen Mehrfachbeschäftigte

Immer mehr Beschäftigte in Deutschland haben mehrere Jobs

Samstag, 05. Mai 2018 | 12:10 Uhr

Die Zahl der Menschen mit mehreren Jobs in Deutschland steigt immer weiter an. 2016 gab es deutschlandweit 3,13 Millionen Mehrfachbeschäftigte, im vergangenen Jahr waren es 3,26 Millionen. Das geht aus der Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann hervor, wie die “Passauer Neue Presse” (Samstag) berichtete.

Die Tendenz zu mehreren Jobs setzt sich seit Jahren fort. 2004 waren erst 1,86 Millionen Menschen mit mindestens zwei Stellen registriert, das waren 1,4 Millionen Multi-Jobber weniger als im vergangenen Jahr.

Insgesamt 2,73 Millionen Mehrfachbeschäftigte gehen neben einer sozialversicherungspflichtigen Stelle mindestens einer zusätzlichen geringfügigen Beschäftigung nach. Zweithäufigste Kombination sind zwei sozialversicherungspflichtige Jobs.

“Für immer mehr Beschäftigte reicht das Einkommen aus einem Job nicht mehr aus”, sagte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Sabine Zimmermann, der Zeitung. “Der überwiegende Teil dürfte aus purer finanzieller Not mehr als einen Job haben und nicht freiwillig.” Notwendig sei eine Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro die Stunde.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Immer mehr Beschäftigte in Deutschland haben mehrere Jobs"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spitzpassauf
Spitzpassauf
Grünschnabel
18 Tage 2 h

Warum wohl??? Weil man in einem land lebt in den man gut und gerne arbeitet ??? Na klar und die rentner sammeln auch aus den papierkörben pfandflaschen und dosen weil es recyclingsfreaks sind…oder ??? Es wäre mal an der zeit politiker mit hirn fürs volk an die macht zu lassen

StevieWonder
StevieWonder
Neuling
17 Tage 21 h

Die Politik hat in dieser Hinsicht doch eher reichlich wenig zu sagen. Den Leuten wirds auch mit der AFD (sind doch nur Lobbyisten genau wie die CDU) nicht besser gehen. Was Deutschland braucht ist eine starke und erneuerte SPD.

Waltraud
Waltraud
Superredner
17 Tage 5 h

@StevieWonder

Mein Vater war mal überzeugter SPDler. Wenn er heute die Vertreter dieser Partei sehen könnte, würde er vom Glauben abfallen.

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
17 Tage 6 h

Das heißt man dann Vollbeschäftigung. Dann wundert man sich das die Leute keine Lust haben zu Arbeiten. Da lebe ich auch lieber mit sehr wenig Hartz4, muss aber dafür nicht jeden Tag in der Früh aufstehen.

wpDiscuz