Umfrageergebnis

Immer mehr Deutsche in finanziellen Sorgen

Sonntag, 29. Mai 2022 | 13:25 Uhr

Mehr als jedem dritten Deutschen (38 Prozent) wird es nach eigener Einschätzung zunehmend schwerfallen, den Lebensunterhalt zu bestreiten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Wirtschaftsauskunftei Schufa, wie die “Welt am Sonntag” berichtet. Damit habe sich die Sorge vor finanziellen Problemen binnen weniger Monate deutlich verschärft. Noch im heuer im Jänner habe die Angst vor nicht mehr stemmbaren Kosten nur etwa jeder vierte Bürger geteilt.

Etwa jeder Siebente werde zudem “mit großer Wahrscheinlichkeit” einen Kredit aufnehmen müssen, um seinen Lebensstandard halten zu können, berichtete die Zeitung aus der Umfrage weiter. Ebenso viele hätten angegeben, sich bereits Geld bei Verwandten oder Freunden geliehen zu haben. Und fast ein Viertel der Befragten habe aufgrund der gegenwärtigen Situation das Konto überzogen. Für die Umfrage hat die Schufa im Mai eine repräsentative Bevölkerungsgruppe von 1.000 Menschen befragt.

Das deutsche Verbraucherschutzministerium will in diesem Zusammenhang die Schuldner- und Insolvenzberatung stärken. Dafür wolle man voraussichtlich eine Million Euro jährlich in die Hand nehmen. Es liefen bereits Gespräche mit anderen Ressorts und den Interessenvertretungen der Schuldnerberatung, um Förderprojekte vorzubereiten.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Immer mehr Deutsche in finanziellen Sorgen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Italo
Italo
Superredner
27 Tage 18 h

Ober jedes Wochenende Garda pielgern

ahiga
ahiga
Universalgelehrter
27 Tage 12 h

@ italo
nix hast du verstanden..
diejenigen, die zum gardasee , ans meer oder zu uns in die berge fahren, werden immer fahren, auch wenn der liter 4 euro kostet..
das problem sind aber die, welch du NICHT siehst….
die stehen nicht an der autobahn, die haben gar kein auto..
so schauts aus….

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
27 Tage 14 h

Das bedeutet für die Deutschen somit, dass sie statt 5 nur mehr 4 mal im Jahr in den Urlaub fahren können 😉! 

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
27 Tage 3 h

Also wenn man gestern den Stau gesehen hat dann rate ich den Deutschen Bürgern keine Urlaube mehr zu machen. Ein Urlaub weniger holt den Verlust der Inflahion ein.

Trina1
Trina1
Kinig
27 Tage 14 h

Die Kluft zwischen arm und reich wird immer grösser wie überall!

Galantis
Galantis
Superredner
27 Tage 13 h

..war an dieses Wochenende aber nix zu spüren. Die Germanen stauen gerne!

pfaelzerwald
27 Tage 15 h

Wie sieht es eigentlich diesbezüglich in USA aus und in Italia?

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
27 Tage 3 h

Denke es ist an der Zeit die 48h Woche wieder einzuführen!

Storch24
Storch24
Kinig
27 Tage 11 h

Dann sollen sie zu Hause bleiben uns nicht die Straßen verstopfen.

pfaelzerwald
27 Tage 2 h

@storch24
Und dann gehen in Südtirol die Lichter aus.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
26 Tage 22 h

Solange die Wellnessburgen in Suedtirol pump voll Deutsche sind, besonders die 50
5-Sternebetriebe , da mache ich mir keine Sorgen.

wpDiscuz