Banknoten können noch getauscht werden, Münzen nicht

In Österreich noch immer 8 Mrd. Schilling im Umlauf

Mittwoch, 21. September 2016 | 16:10 Uhr

Die Österreicher können sich offenbar nur schwer von ihrer alten Währung trennen: Immer noch horten sie rund 8 Mrd. Schilling, das entspricht 581,38 Mio. Euro. Die Banknoten der letzten Schillingserie können unbegrenzt eingetauscht werden, informierte die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) am Mittwoch.

Vom Umtausch ausgeschlossen sind jene Banknoten, die bereits vor der Euro-Einführung eingezogen wurden und damit ihre Eigenschaft als gesetzliches Zahlungsmittel verloren haben. Dies betreffe aber nur die 500-Schilling-Banknote “Otto-Wagner” sowie die 1.000-Schilling-Banknote “Erwin Schrödinger”. Beide können bis 20. April 2018 bei der OeNB in Euro getauscht werden.

Bei der Euro-Bus-Info-Tour der OeNB von 22. Juli bis 20. September 2016 wechselten 7.660 Personen 12,425 Mio. ihrer verbliebenen Schilling-Bestände in Euro.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz