Strom, Kraftstoffe, Rohöl und Lebensmittel wurden deutlich teurer.

Inflationsrate in Spanien schnellte auf fast zehn Prozent

Mittwoch, 30. März 2022 | 09:36 Uhr

Die bereits hohe Inflation in Spanien hat weiter angezogen. Die nach europäischer Methode gemessenen Lebenshaltungskosten (HVPI) erhöhten sich im März gegenüber dem Vorjahresmonat um 9,8 Prozent, wie das Statistikamt INE am Mittwoch in Madrid mitteilte. Im Vormonat hatte die Rate noch 7,6 Prozent betragen. Analysten hatten zwar mit einer Beschleunigung gerechnet, allerdings in geringerem Tempo. Im Monatsvergleich erhöhten sich die Verbraucherpreise um 3,9 Prozent.

Laut Statistikamt fiel der Preisanstieg breit aus und betraf viele Produktkategorien. Die Preise stiegen vor allem im Bereich Strom, Kraftstoffe, Rohöl, Lebensmittel und nicht-alkoholische Getränke. Zuletzt hatten sich Energie und viele Rohstoffe wegen des Einmarschs Russlands in die Ukraine stark verteuert.

Von: APA/dpa-AFX

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Inflationsrate in Spanien schnellte auf fast zehn Prozent"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 26 Tage

Das ist der Preis der verfehlten Geld Politik der letzten 25 Jahre und die Pandemie, der Krieg waren jetzt nur Brandbeschleuniger!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 26 Tage

Übrigens, Geldpolitik bedeutet ausdrücklich NICHT, dass der Pleite-Staat Geld in Zukunft weiterhin verschenken soll! Weder an dir Wirtschaft,der Aktienmarkt boomte… ganz besonders Die nicht und an alle Anderen auch nicht!
Die Menschen sollten anfangen zu sparen!

Faktenchecker
1 Monat 26 Tage

Spar Dir Deine Worte.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 26 Tage

@Faktenchecker Wie du dir deine 4? Da würde ich doch eher nichts sagen , grins
Ps: Obwohl, 4 sind schon viel für dich.

The Hunter
The Hunter
Superredner
1 Monat 26 Tage

Wenn des insore Politiker hern dauorts ba ins a nimmor long, weil ba ins muas jo olm olls am teuerstn sein

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

rauf mit den zinsen auf 10% oder wollen die uns enteignen???

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 26 Tage

Gegenseitige finanzielle Abhängigkeit hat 70 Jahre lang Krieg in Europa verhindert.

Das hier ist eine gute Erinnerung daran, warum Krieg selbst unter nur am Rande Beteiligten eine ganz ganz schlechte Idee ist.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 26 Tage

Aber, Wandel durch Handel, hat sich auch erledigt! Zumindest wenn man wie geschehen, dabei völlig vergisst mit wem man handelt!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 26 Tage

Auf lange Sicht wird man nicht drumrumkommen, Russland wieder mit einzubeziehen (selbst Deutschland hat sich nach dem WK2 rehabililtiert), aber man wird zumindest für die Grundversorgung Ausweichmöglichkeiten mit einplanen müssen.

wpDiscuz