Irland profitiert vom Brexit

Irland gewinnt wegen Brexit rund 4.500 neue Jobs hinzu

Donnerstag, 03. Januar 2019 | 16:52 Uhr

Irland profitiert vom bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens. Im vergangenen Jahr wurden wegen des Brexit mehr als 4.500 Jobs geschaffen, wie die irische Investitionsbehörde am Donnerstag mitteilte. Mehr als 55 Unternehmen hätte neue Standorte gegründet oder bestehende ausgebaut. Dazu gehören die großen Finanzhäuser Bank of America und Morgan Stanley.

Nach dem EU-Austritt Großbritanniens brauchen in London ansässige Banken eine eigene Gesellschaft mit Banklizenz in einem EU-Land, um ihre Produkte und Dienstleistungen in den verbleibenden 27 Mitgliedstaaten vertreiben zu dürfen. Großbritannien will die EU am 29. März verlassen – zu welchen Bedingungen ist noch offen. Ausländische Unternehmen beschäftigen in Irland etwa 230.000 Mitarbeiter. Das entspricht rund zehn Prozent der Erwerbstätigen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Irland gewinnt wegen Brexit rund 4.500 neue Jobs hinzu"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
falschauer
falschauer
Superredner
17 Tage 3 h

das war wohl klar und vorherzusehen, auch frankfurt wird davon profitieren, draufzahlen tun vor allem london und eben die briten, ein schlimmeres eigentor konnten sie sich nicht schießen….

One
One
Tratscher
17 Tage 2 h

Du hast wahrscheinlich mit Volkswirtschaft nicht viel am Hut, aber eines kann ich dir hier und heute versichern; Großbritannien ist das einzige Land das von dem Brexit profitieren wird. Der CPI(ConsumerPriceIndex) war im November auf dem Allzeithoch, Tendenz steigend, was einmal das Vertrauen der eigenen Leute bekräftigt und das der Fremdinvestoren. Lass dir von den Medien nicht den Kopf waschen und verliere nie die Fakten aus den Augen, dann wirst du auch nie auf das falsche Pferd setzen 😉

falschauer
falschauer
Superredner
16 Tage 13 h

@One… bleib bei deiner meinung ich bleibe bei meiner….dass es hier auch unter wirtschaftsexperten sehr unterschiedliche interpretationen gibt war immer schon klar

m69
m69
Kinig
16 Tage 13 h

One@

Auch Dank des Commonwealth wird GB als Sieger hervorgehen.
Sollte es aber in Zukunft wieder eine weltweite Bankenkrise geben, wird es diesmal die Briten kräftig treffen!

nok
nok
Tratscher
17 Tage 52 Min

Und wie viele verlieren ihre Arbeit?

falschauer
falschauer
Superredner
16 Tage 13 h

das musst du one fragen

m69
m69
Kinig
16 Tage 12 h

Falschauer @

Nicht one, dem Tabsy muss man fragen, der ist Spezialist in allen Fragen des Lebens, unService Computerprogramm! 👌

PS. Nok, einige Bänker wird es sicher treffen, hast Du Mitleid mit den Bänkern? 😁

falschauer
falschauer
Superredner
16 Tage 10 h

und der finanzplatz london city verliert schätzungsweise 12.000….😱

wpDiscuz