Treffen beider Regierungen

Italien besiegelt weitere Gaslieferungen aus Algerien

Dienstag, 19. Juli 2022 | 05:10 Uhr

Italien hat sich weitere Gaslieferungen aus Algerien gesichert. “In diesen Monaten ist Algerien zum Hauptgaslieferanten für unser Land geworden”, sagte Ministerpräsident Mario Draghi am Montag in Algier nach einem Treffen von Ministern beider Regierungen. Es sei auch eine Gelegenheit für die Länder gewesen, ihren Einsatz für die Stabilisierung im Mittelmeerraum zu bekräftigen.

Algeriens Präsident Abdelmadjid Tebboune zeigte sich mit den 15 Abkommen unter anderem in den Bereichen erneuerbare Energien, Bau und Kampf gegen Korruption zufrieden.

Algerien ist der wichtigste Gaslieferant Italiens. Draghis Regierung beschloss nach dem russischen Angriff gegen die Ukraine, von Gaslieferungen aus Moskau unabhängig werden zu wollen. Die Russland pumpte zuvor jährlich 29 Milliarden Kubikmeter Gas nach Italien. Algerien sicherte nun zusätzliche 4 Milliarden Kubikmeter zu den schon vereinbarten 21 Milliarden Kubikmeter Gas im Jahr zu. Das italienische Ministerium für ökologischen Wandel sprach von einem wichtigen Schritt.

Das Gas liefert Algerien über die Transmed-Pipeline, die durch das Mittelmeer nach Sizilien führt. Italien ging auch in anderen Ländern auf die Suche nach möglichen Gaslieferanten und schloss Vereinbarungen unter anderem mit dem Golfstaat Katar für Flüssiggas (LNG) und Aserbaidschan.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Italien besiegelt weitere Gaslieferungen aus Algerien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Kinig
20 Tage 36 Min

Sein sie in der EU total nit imstonde, moll olle gemeinsom sich um Gaslieferungen zu kümmern?
Wiedr fohrn die Politiker eines jedn EU Londes alloan in dr Weltgeschichte umher, um Gas einzukafn! Womöglich in dr Hoffnung, an ondrn Eu Lond oans auszuwischn? Gonz nochn Motto, mir hobm Gas und die ondrn kennen schaugn wie sie tien! 🤦‍♂️

Alexer
Alexer
Neuling
19 Tage 21 h

Sel stimmp net gonz erst gestern isch die Ursula von der Leyen Aserbaidschan oi an vertrog für die Eu zu unterschreiben. Gleich wia in Israel und Palestina. Die soche isch jo lei von Russland Gas aweck und jedes Lond isch holt unterschiedlich Stork von Russland abhängig gwesen, deswegen muas a jedes lond unterschiedlich viel tian.

tom
tom
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

wer sich wie Deutschland, nur um noch billigeres Gas zu bekommen, sich im so eine unheilvolle Abhängigkeit von russischem Gas begeben hat, kann seine selbst eingebrockte Suppe ruhig selber auslöffeln.

ieztuets
ieztuets
Tratscher
19 Tage 21 h

Ollm lei kritisiern… i schätz dass des unmöglich war, af EU-Ebene die Gaslieferungen vertroglich festzumochn und Algerien weart woll nit interessiert sein, dass die oagenen Bürger auswondern oder?

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

Du kleiner Witzbold! Nein die wollen natürlich Geld dafür, Gas liefern und dazu noch junge Leute ins Ausland schicken wäre doch wenig rentabel.

wpDiscuz